Der beliebte Messenger WhatsApp kommt nun endlich auch auf den Desktop. Die Macher von WhatsApp haben einen Webclient für den Browser Chrome gestartet, der unter einer neu eingerichteten Webseite erreichbar ist.


Whatsapp

WhatsApp als erfolgreicher Instant-Messenger

WhatsApp befindet sich seit 2009 auf der Überholspur und gilt als der am schnellsten wachsende Internetdienst der Geschichte. Ende 2014 verzeichnete der Dienst 700 Millionen aktive Nutzer. Was ursprünglich als kleines Unternehmen begann, wurde im letzten Jahr für knapp 19 Milliarden US-Dollar von Mark Zuckerbergs Facebook-Imperium aufgekauft.


WhatsApp wird ein erheblicher Anteil an dem Rückgang der weltweit versendeten SMS zugeschrieben. Seit der Dienst besteht wünschen die Nutzer sich jedoch ein Feature: Der Dienst soll auch über den PC zugänglich sein. Bereits im Dezember zeichnete sich ab, dass dieser Wunsch in Erfüllung gehen könnte. Nun ist es endlich soweit.

Client funktioniert nur mit Android

Der Client von WhatsApp funktioniert denkbar einfach: Nach dem Aufrufen der Seite muss der Nutzer mit seinem Smartphone einen QR-Code einscannen und so WhatsApp auf dem Smartphone mit dem Client verbinden. Dann kann er über den Computer WhatsApp-Nachrichten empfangen und versenden.

Der Client hat jedoch einige Einschränkungen. Zum einen funktioniert er ausschließlich mit dem Browser Chrome. Außerdem muss das Smartphone weiterhin mit dem Internet verbunden sein, damit über den Webclient Nachrichten verschickt und empfangen werden können. Die letzte Einschränkung dürfte die Nutzer aber am härtesten treffen: Bisher funktioniert der Client ausschließlich mit Android. Bei iOS gäbe es bisher nicht überwindbare Einschränkungen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.