Breathomter Alkoholtester
Breathometer: Mobiler Alkoholtester.

Der Fahrdienst Uber hat vor wenigen Stunden angekündigt mit einem Anbieter für mobile Alkohol-Tests namens Breathometer zusammenzuarbeiten. Das führt dazu, dass sobald man in den Breathometer pustet und dieser in der Nacht einen zu hohen Alkohol-Wert anzeigt, direkt der nächst verfügbare Uber-Fahrer ermittelt und angezeigt wird. Vor ca. 2 Monaten hat der Breathometer bei SharkTank, der US Amerikanischen Version von Die Höhle der Löwen eine Million Dollar eingesammelt. Die neue Zusammenarbeit mit Uber bietet sich perfekt an und könnte zudem für mehr Sicherheit im Strassenverkehr sorgen. Wie der smarte Alkohol-Test funktioniert und für wieviel dieser zu haben ist, seht und lest ihr in diesem Beitrag bei uns auf Trends der Zukunft.


Uber bald mit smartem Alkohol-Test

Immer wieder kommen Menschen an Wochenenden wegen Trunkenheit am Steuer unnötig ums Leben. Um etwas gegen dieses unverantwortliche Verhalten zu unternehmen, planen die Unternehmen Uber und Breathometer eine Zusammenarbeit. In baldiger Zukunft wird man den mobilen Alkohol-Test Breathometer dazu nutzen können um sich automatisch einen Uber Privatfahrer an die Location an der man sich befindet rufen zu lassen – je nach dem Wert von Alkohol im Blut. Wenn der Breathometer Sensor und die App einen zu hohen Alkoholwert für das Führen eines motorisierten Vehikels misst, wird der jeweiligen Person direkt der nächste Uber-Fahrer in der Nähe angezeigt.

Breathometer mit GetHomeSafe Feature

Neben dem Breathometer gibt es natürlich auch andere mobile Alkohol-Tests auf dem Markt. Wir hatten zum Beispiel die Alkohol-Test-Uhr von Kasai, Floome oder aber den Alkoholtester Breeze, der ähnlich wie auch Breathometer alternative Fahrdienste zum eigenen Auto anbietet, falls der Zeiger ausschlägt. Aber nur der Breathometer hat halt die Schnittstelle zu Uber. Wie dem auch sei, die Idee alternative Transport-Moeglichkeiten zum eigenen Auto Betrunkenen vorzuschlagen ist eine gute Idee. Vermutlich werden die Betrunkenen selbst dieses Gadget weniger mit sich herumführen. Dafür aber vielleicht mehr Freunde. Diese können dann den Betrunkenen vor Augen halten, dass das Fahren in solchen Situationen dann sehr gefährlich sein kann. Mit einem Klick wird das dann GetHomeSafe Feature gestartet und der nächste Privatfahrer kommt um den Betrunkenen sicher nach Hause zu bringen.


Video zum Breathometer bei SharkTank

https://www.youtube.com/watch?v=lGk-AKwiQk0

Quelle: Popsci Magazin

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.