Gamer, foc.us, headset
foc.us soll Gamer durch leichte Stromschläge noch besser machen.

Übung macht den Meister doch Gamer können zusätzlich noch mit dem foc.us-Headset nachhelfen und ihre Fähigkeiten verbessern. Das Headset stimuliert mit milden Stromstößen spezifische Bereiche im Gehirn und soll so zu besseren Leistungen verhelfen. Die immer bekannter werdende aber umstrittene Methode hört auf den Namen transkranielle Gleichstrom-Stimulation.


Verbessertes Videospiel

Laut Erfinder Michael Oxley erhöhen die gezielten Stromschläge die geistigen Fähigkeiten des Spielers und ermöglichen ihm so einen Vorsprung bei Videospielen. Vor allem Wachsamkeit, Fokus und Gedächtnis werden durch die Stimulation des präfrontalen Kortex verbessert. Durch eine iOS-App können die Träger des Headsets selbst entscheiden, wie stark und wie oft die Stromschläge erfolgen. Standardmäßig sind 1mA für fünf Minuten eingestellt, dies sollte laut Unternehmen für den Durchschnittsträger passen. Die Stromstärke kann von 0,8 bis 2 mA eingestellt werden, die Zeitperioden von 5 bis 40 Minuten.

Verfügbar ab Juli für 249 USD

Das Headset muss vom Träger selbst richtig positioniert werden (siehe Bild unten).  Die Schwäme an den Sensoren müssen vorher in eine Salzlösung getränkt werden damit es nicht zu Verbrennungen der Haut kommt. Das Headset selbst wird durch einen Texas Instruments Chip angetrieben. Das foc.us Headset kann entweder in schwarz oder rot für 249 USD bestellt werden. Anfang Juli sollen die ersten verschickt werden. Für alle die skeptisch sind gibt es eine 30-Tage Geld-zurück-Garantie.


titel1452focus-gaming-tdcs-headset-7

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.