Nachricht der Woche unter der Lupe


Die Großen Formel 1 Automobil-Hersteller mit Max Mosley, dem Präsidenten des Automobil-Weltverbandes FIA, haben sich darauf geeinigt dass die Formel 1 Boliden ab 2010 mit Hybridantrieb an den Start gehen, schrieb Auto Motor Sport am Mittwoch in seiner Online-Ausgabe. Als Hybrid-Antrieb bezeichnet man allgemein die Kombination verschiedener Antriebsprinzipien oder verschiedener Energiequellen für einen Antrieb.

Der Großartige Vorteil für Formel 1 Piloten ist, dass sie mit einem Knopfdruck für ca. 6 – 8 sek. Extra Schub in ihren Boliden aktivieren können. Diese Energie kommt zum Beispiel aus gespeicherter Bremsenergie.


http://pix.sueddeutsche.de/automobil/946/306903/bmw400-1219222654.jpg

Formel 1 goes Formel hybrid – Extra Schub gratis

Videos und mehr Infos zu : Formel 1 goes Hybrid …

Widerstand gibt es von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone. „Ich bezweifle, dass der Hybrid die Hersteller glücklich macht. Ich bezweifle auch, dass sie ihn eingefordert haben.“ Ecclestone warnte: „Mir scheint, dass die FIA in vorauseilendem Gehorsam etwas lostritt. Vielleicht will sie, dass man draußen glaubt, wir würden etwas für die Umwelt tun.“

Hybridtechnologie unter der Flagge der Formel 1 (engl.)

Hybridtechnologie visualisiert (es.)

Nach Ecclestones Meinung braucht man keinen Hybrid-Antrieb, um ein ökologisches Zeichen zu setzen: „Ich glaube, wir sind schon grün genug. Sagen Sie mir Motoren, die im Bezug auf Leistung und Benzinverbrauch effizienter sind. Das sollte bereits als Zeichen nach draußen reichen“, erklärte Ecclestone.

Also nicht alle sind von der Nachricht der Woche begeistert und es hagelt viel Kritik an der Entscheidung die Formel 1 Boliden ab 2010 mit Hybridantrieb an der Start gehen zu lassen. Wir werden sehen wohin sich der Trend weiterhin bewegt.

Vorteilhaft ist es auf jeden Fall bisher ungenutzte Bremsenergie nutzbar zu machen und für uns als Zuschauer wird es bestimmt auch interessant zu sehen, wenn die Fahrer mitten im Rennen den EXTRA SCHUB Knopf betätigen. Wir sind sehr gespannt sehr gespannt auf die ersten bewegten Bilder.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.