Home » Technik » Für den Notfall: So landest du eine Boeing 737 und wirst zum Helden!

Für den Notfall: So landest du eine Boeing 737 und wirst zum Helden!

Ist dir während eines Fluges schon einmal durch den Kopf gegangen, was wohl passiert, wenn beide Piloten ohnmächtig werden? Dann muss jemand anderes den Flieger landen, sonst kommt es zu einer Katastrophe. Ein Video-Tutorial bereitet zukünftige Helden gründlich auf den Ernstfall vor.

aircraft-461909_1920

Ein Video erklärt uns, wie wir ein Flugzeug sicher landen.

Video für besorgte Passagiere, die im Notfall eingreifen möchten

Das Video, das wir auf Youtube entdeckt haben, stammt von Tim Morgan und trägt den Titel: »How to Land a 737 (Nervous Passenger Edition) (v2.0)«. Es richtet sich, wie der Name bereits sagt, an besorgte Passagiere, die sich mit der Frage beschäftigen, wie sie im Notfall ein Flugzeug sicher landen können. Da nicht jedes Cockpit gleich gestaltet ist, hat der Filmemacher sich für eines der meistgenutzten Flugzeuge entscheiden, die Boeing 737. Mit Blick auf die Technik eines detailgetreuen Flugsimulators erklärt uns der Experte zuerst einmal, wie wir Kontakt mit dem Tower aufnehmen, um uns von dort eine genaue Fluganweisung zu holen. Damit wir nicht lange im Cockpit herumsuchen müssen, werden wir mit den wichtigsten Anzeigen, Hebeln und Einstellungsmechanismen vertraut gemacht, die dazu dienen, den Flieger allmählich sinken zu lassen und ein gemächliches aber passgenaues Abbremsen einzuleiten.

Jim Morgans Video

Ein Held wird geboren!

Manchmal verändert sich während des Gesprächs mit dem Tower die Sendefrequenz des Funkgeräts, auch daran hat Tim Morgan gedacht: Der Gesprächspartner am sicheren Boden wird den Neu-Piloten auf diesen Umstand aufmerksam machen; im Video sehen wir dann, wie sich die Frequenz ändern lässt: Ohne die beruhigenden Worte der fachkundigen Kontaktperson landet es sich nämlich bestimmt nur halb so gut.

Nun erfahren wir, wie ein kräftiger Bremsschub zustande kommt und was wir tun müssen, um die Landeklappen abzusenken. Der Mann am Steuer hört sich im Sprechfunkverkehr überhaupt nicht nervös an, wahrscheinlich liegt es daran, dass er sich vor dieser Notfallsituation oft genug Flugsimulationsvideos angesehen hat. So gelingt es ihm auch wunderbar, das Fahrwerk auszufahren, auf der Landebahn aufzusetzen und den Flieger auf Null abzubremsen. Ein Held ist geboren! Wenn du es ihm in entsprechender Situation gleichtun möchtest, musst du dir nur noch überlegen, wie du durch die verriegelte Cockpittür an die Technik gelangst …

Quelle: diepresse.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Diese Stellenanzeigen könnten dich interessieren


1 Kommentar

  1. Im Prinzip eine gute Idee. Nur wird jeder Versuch ins Cockpit zu gelangen um das „Steuer“ zu übernehmen an den neuen Sicherheitsmassnahmen nach 9/11 (gepanzerte Tür etc, siehe auch Absturz der Germanwings) leider scheitern.

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>