Unternehmen, die bereits einmal eine erfolgreiche Crowdfundingkampagne durchlaufen haben, greifen oft auch beim Nachfolgeprodukt auf diese Form der Finanzierung zurück. Bekanntestes Beispiel dafür ist der Smartwatch-Hersteller pebble, der mit seinem neuesten Produkt sämtliche Rekorde der Schwarmfinanzierung gebrochen hat. Die Entwickler des BedJet sind noch nicht ganz in diesen Dimensionen angelangt. Sie sammelten ursprünglich knapp 60.000 Dollar ein. Mit der ersten Version des BedJets konnten die Kunden dabei die Temperatur rund um ihr Bett regulieren. In heißen Sommernächten also kühle Luft einströmen lassen und in kalten Wintern die Temperatur angenehm warm halten.


Via: Kickstarter Copyright: BedJet
Via: Kickstarter Copyright: BedJet

Die Körpertemperatur wird der Schlafphase angepasst

Die nun präsentierte zweite Version des BedJet geht noch einen Schritt weiter. Sie basiert auf der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass die Körpertemperatur in den verschiedenen Schlafphasen schwankt. Vereinfacht ausgedrückt sinkt sie zunächst bis man in der Tiefschlafphase angelangt ist. Vor dem Erwachen steigt sie dann wieder an. Dies ist beispielsweise der Grund, weshalb viele abends unter der Decke einschlafen, diese dann aber während des Schlafes abstrampeln und morgens ohne Decke aufwachen. Die Qualität des Schlafes wird nun aber massiv eingeschränkt, wenn diese Temperaturregulierung nicht möglich ist – beispielsweise weil es im Schlafzimmer zu heiß ist. Genau hier setzt der BedJet v2 an: Er will die Temperatur rund um das Bett so regulieren, dass zu jeder Phase des Schlafes die ideale Temperatur herrscht.

Der integrierte Wecker kann auch laute Töne verzichten

Der dabei zugrundeliegende Algorithmus soll zudem lernfähig sein. Er misst also über bestimmte Sensoren die Qualität des Schlafes und passt dann gegebenenfalls die Temperaturphasen an. Mehr oder weniger als Nebenprodukt kann der BedJet v2 daher auch als sanfter Wecker genutzt werden. Dabei benötigt er keine schrillen Töne, um den Schlafenden aus seinen Träumen zu reißen, sondern lässt lediglich die Temperatur so ansteigen, dass der Körper von alleine den Schlaf beendet. Ein Exemplar des smarten Temperaturregulierers kostet bei Kickstarter momentan 249 Dollar.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.