Das chinesische Unternehmen GAC Motor hat auf der North American International Auto Show in Detroit einen Konzeptwagen namens Enverge vorgestellt, der einiges an Aufmerksamkeit bekommen dürfte. Es handelt sich um einen SUV mit Integration von Augmented Reality, abnehmbaren Scheinwerfern und einer Reichweite von knapp 600 km.


Futuristischer SUV für den amerikanischen Markt

Der neue SUV von GAC Motor wartet mit futuristischen Flügeltüren und einem in einen Flachbildschirm integriertes Armaturenbrett auf. In die Seitenfenster ist ein Augmented-Reality-System integriert, und die Nebelleuchten des Wagens wurden auf den Namen G-Torches getauft und können entfernt werden, um dann als Taschenlampen mitgeführt zu werden.


Energie erhält der Enverge aus einer Batterie mit 71 Kilowattstunden, die drahtlos geladen werden kann. Mit ihr schafft der Wagen eine Reichweite von knapp 600 km, womit er etwa das Model 3 von Tesla hinter sich lässt. Nach einer Ladezeit von nur 10 Minuten ist die Batterie wieder so aufgeladen, dass der Wagen wieder knapp 430 km weit fahren kann.

Ob der Enverge es auf den Markt schaffen wird, ist aber noch unbekannt. In einer Pressemitteilung von GAC Motors heißt es, dass der Wagen dazu gedacht sei, die Technologien des Unternehmens vorzuführen und ihr enormes Potential darzustellen.

GAC Motor hat in China letztes Jahr etwa 500.000 Autos verkauft. 2017 begann das Unternehmen auch, für 6,5 Milliarden US-Dollar ein großes Werk zu bauen, dass rein für die Produktion elektrischer Autos gedacht ist. Angeblich befindet sich GAC Motor derzeit in Gesprächen mit Fiat Chrysler, um seine Autos auch in den USA verkaufen zu können. Der Markteintritt in den USA wird für 2019 erwartet. Selbst wenn der Enverge tatsächlich gebaut werden wird, wird er in Europa wohl vorerst nicht zu haben sein.

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.