Jeder kennt schon die Geschichten von Personen die mit iPhone Apps zu Millionären geworden sind. Das dazu weit mehr gehört als nur ein Bisschen Programmierkenntnis zeigt folgendes Video. Wichtig ist zu verstehen was die Kunden wirklich wollen – und so wirst auch du vielleicht einmal ein Porno-Held in Japan 😉


Viele Fehlschläge führen zum Erfolg: Geld mit iPhone Apps verdienen

Eugen Lin gibt hier seine Erfahrungen zur Entwicklung von iPhone Apps zum Besten und zeigt wie er es nach vielen Fehlschlägen geschafft hat doch noch erfolgreich zu sein.

So geht’s: Geld verdienen mit iPhone Apps


Wer jetzt Lust bekommen hat und selber iPhone Apps erstellen möchte um damit Geld zu verdienen, für den ist das eBook „How to make an iPhone App“ sehr zu empfehlen. Hier wird alles von Grund auf erklärt wie man auch ohne vorhandene Programmierkenntnisse in der Lage ist ein profitables iPhone App zu entwickeln und zu vermarkten. Es kostet zwar 37,91 € (umgerechnet zum aktuellen $ Kurs), jedoch gibt es eine 60-Tage Geld-Zurück Garantie, wenn man mit Anleitung nicht zufrieden ist.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

9 Kommentare

  1. Flashmopp

    5. Februar 2010 at 23:08

    Ich find den Typ supersympathisch! 🙂 Ich mag ihn. Schön das er es geschafft hat. 😛

  2. Bartosz

    6. Februar 2010 at 13:29

    Gibt es eine Seite mit mehr Videos dieser Art? Finde nichts unter ignite tv

  3. tom

    7. Februar 2010 at 10:31

    Hier gibt es noch mehr Videos:

    http://ignite.oreilly.com/see-it.html

  4. schuhmann

    16. März 2010 at 18:02

    Schön Ihre Filmchen aber ich versteh kein wort, da sein Deutsch so schlecht ist!

  5. Perry Ellworths

    16. März 2010 at 20:06

    Geldgrube kann irgentjemand erarbeiten wenn er nur wissen kann wie aber das ist das böse an dem großem den nicht alle wissen wie sie das macht.
    Unser Leben lang schauen nach ihr die Warheit für das Problem

    War es das?

    Viel Spass beim Geldgrube

  6. Trends der Zukunft

    17. März 2010 at 19:02

    Cool, hab grad noch ein tolles eBook gefunden wie man selbst iPhone Apps erstellen kann, selbst wenn man sich noch nicht so mit Programmiersprachen auskennt. Habs dem Beitrag hinzugefügt 🙂

  7. Donaldo

    20. März 2010 at 13:04

    Goldgrube Facebook: Wie man dumme User dazu bringt teure sinnlose eBooks kauft.
    MUHAHAHAHAHA

  8. affiliate

    27. September 2010 at 23:50

    und 75% des ebook preises gehen an den autor dieses artikels.
    hurray clickbank!

  9. Mattia

    20. Februar 2011 at 19:30

    Man fragt sich doch immer, was ist gerade „IN“! Nun für mich sind es definitiv die Apps Anwendungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.