Go Simply in „Die Höhle der Löwen“: Automatische Heckklappenöffnung zum selber nachrüsten

Wie sinnvoll eine automatische Heckklappenöffnung sein kann, weiß jeder, der schon einmal voll beladen mit Einkäufen in Richtung seines Autos gewankt ist. Doch die Hersteller haben zumeist komplizierte elektrische Lösungen im Angebot. Diese werden daher nur in hochpreisigen Modellen verbaut oder sind sogar nur gegen einen nicht unerheblichen Aufpreis erhältlich. Die fünf Gründer Christoph Eisold, Jan-Lucca Sielski, Simon und Benjamin Gabriel sowie Alexander Wirtgen hatten hingegen eine andere Idee: Sie entwickelten eine eigene automatische Heckklappenöffnung, die auch ohne technischen Sachverstand am eigenen Auto angebracht werden kann. Anschließend kann der Fahrer den Kofferraum ganz normal mit dem Autoschlüssel öffnen – und dann beobachten, wie sich die Heckklappe von alleine öffnet.

Der automatische Heckklappenöffner von Simply Go wird in der Höhle der Löwen direkt ausprobiert. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Auch Laien können den automatischen Heckklappenöffner problemlos selbst installieren

Preislich unterscheidet sich das Angebot der Firma GB Tuning deutlich von den etablierten Lösungen der Autobauer: Die Preise für das Nachrüstsystem beginnen bei 34,99 Euro. Wie viel die Nachrüstung des eigenen Autos kostet, hängt aber vom genutzten Modell ab. Insgesamt hat das junge Unternehmen bereits Lösungen für fünfzig Modelle von zwölf verschiedenen Autoherstellern im Angebot. Der Trick: Die automatische Heckklappe zum Nachrüsten arbeitet rein mechanisch – ist also deutlich weniger komplex als die elektrischen Lösungen. Kostensenkend wirkt sich zudem aus, dass kein Werkstatt-Besuch notwendig ist. Die Gründer versprechen: Selbst Laien können die Produkte der Marke Go Simply problemlos selbst einbauen.

Video-Tipp: Das macht einen guten Pitch aus

Ralf Dümmel hat bereits in den Pannenfächer investiert

In der Höhle der Löwen wollen die fünf Bremer nun zusätzliches Kapital aufnehmen: Für 150.000 Euro wären sie bereit, zehn Prozent der Anteile abzugeben. Grundsätzlich hat Ralf Dümmel immer Interesse an praktischen Produkten, die preiswert sind und den Alltag der Menschen vereinfachen. Er ist daher auch der erste Löwe, der im Studio das Produkt näher unter die Lupe nimmt. Allerdings hat der Investor mit Produkten aus der Autobranche nicht nur gute Erfahrungen gemacht: Der Pannenfächer aus der letzten Staffel erwies sich später als nur schwer verkäuflich. Bisher hat dies Dümmel aber nicht davon abgehalten in der Höhle der Löwe kräftig weiter zu investieren und neue Deals abzuschließen.

Go Simply im Test im Video

Alle Produkte sind zu einhundert Prozent Made in Germany

Neben dem automatischen Heckklappenöffner hat die Firme GB Tuning zudem unter anderem auch LED-Schaltknüppel und weiteres Tuning-Zubehör im Angebot. Außerdem werden Spezialanfertigungen für alle Modelle angeboten, für die noch keine standardisierte Lösung erhältlich ist. Dieser Service ist dann allerdings auch etwas teurer. In jedem Fall werden alle verkauften Produkte in Deutschland produziert. Dies soll höchste Qualitätsstandards garantieren und auch auf lange Sicher für zufriedene Kunden sorgen. Spannend dürfte daher auch die Frage sein, wie hoch die Marge bei den automatischen Heckklappenöffnern ist. Denn eine clevere Idee ist den Löwen oft nicht genug – sie muss auch eine Rendite abwerfen.