Good Eggwhites in „Die Höhle der Löwen“: Reines Bio-Eiklar für ernährungsbewusste Sportler

Im Internet finden sich zahlreiche Tipps, wie man Eiweiß und Eigelb bei ungekochten Eiern schnell und einfach trennen kann. Tatsächlich ist diese Fähigkeit aber vor allem bei jungen Leuten nicht mehr so weit verbreitet wie früher. Sportler haben zudem ein weiteres Problem: Wenn sie das Eiweiß verspeisen, bleibt immer noch jede Menge Eigelb übrig. Einfacher geht es daher mit einer neu entwickelten Lösung der Firma Pumperlgsund: Unter dem Namen Good Eggwhites vertreiben die Gründer Fabian König (36) und Jan Götekin (39) reines Bio-Eiklar in der Flasche. Pro Einheit der pasteurisierten Flasche kommen dafür sechzehn Bio-Eier zum Einsatz. Das Motto des Unternehmens: „Bei uns ist das Weiße das Gelbe vom Ei!“

Die Erfinder von Good Eggwhites beraten in der Höhle der Löwen. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Die Gründer setzen in der Höhle der Löwen auf zwei Alleinstellungsmerkmale

Ähnliche Produkte gibt es zwar bereits auf dem Markt. Doch die beiden Gründer werben mit zwei Alleinstellungsmerkmalen: Die Produkte können zum einen vier Monate bei Raumtemperatur gelagert werden. Die meisten Konkurrenzprodukte müssen hingegen gekühlt und innerhalb von drei Wochen verspeist werden. Außerdem wird der Name „Good Eggwhites“ wörtlich genommen: Es kommen keine Konservierungsstoffe zum Einsatz und es werden ausschließlich Bio-Produkte verwendet. Auch bei Pumperlgsund bleiben allerdings in der Produktion des Eiklar noch große Mengen Eigelb übrig. Diese Reste landen aber nicht einfach auf dem Müll, sondern werden an Bäcker, Konditoren und andere Firmen der Lebensmittelindustrie weiterverkauft. Die Vision der beiden Gründer: Ganz Deutschland soll sich einfach und gesund ernähren können.

Mit dem Bio-Eiklar kann das Gewicht reduziert werden

Gedacht ist das Bio-Eiklar „Good Eggwhites“ für Sportler und solche die es werden wollen. Denn es kann zum Backen, Shaken oder Kochen genutzt werden und soll auf der einen Seite das Gewicht und den Fettanteil reduzieren. Auf der anderen Seite wird aber auch der Muskelaufbau unterstützt. Dafür muss parallel allerdings auch fleißig trainiert werden. Die Zielgruppe beschränkt sich aber nicht nur auf sportbegeisterte Personen. Vielmehr kann jeder, der sich gesund und eiweißreich ernähren möchte, auf die Produkte der Firma zurückgreifen. Denn die beiden Gründer haben das Ziel ausgegeben, dass jeder sich „pumperlgsund“ ernähren kann.

Die Unternehmensbewertung liegt bei fünf Millionen Euro

In „Die Höhle der Löwen“ bitten die beiden Gründer nun um ein Investment von 500.000 Euro. Im Gegenzug bieten sie zehn Prozent der Unternehmensanteile an. Daraus ergibt sich eine Bewertung von fünf Millionen Euro – was für ein junges Unternehmen durchaus eine beachtliche Zahl ist. Mit der Unterstützung von einem oder mehreren Löwen soll die Produktion der „Good Eggwhites“ nun stark ausgeweitet und der Vertrieb großflächig ausgebreitet werden. In der letzten Sendung hatten die Gründer von fit taste ebenfalls den Anspruch, Menschen in ganz Deutschland mit schnellem und gesundem Essen zu versorgen. Letztlich sicherte sich Frank Thelen den Deal – zahlte aber nur 300.000 Euro für 25 Prozent der Anteile.