Home » Gesundheit » Google: Nach der Suchmaschine das „Ewige Leben“

Google: Nach der Suchmaschine das „Ewige Leben“

Ewiges Leben made by Google

Ewiges Leben made by Google

Google hat sich auf die Suche nach einem Jungbrunnen gemacht. Dazu hat Larry Page ein neues Bio-Tech Unternehmen im Silicon Valley in Kalifornien gegründet: Das Ziel: Ein Produkt für das unendliche Leben für den Menschen.

Google auf der Suche nach „Ewigen Leben“

Laut Phys.org hat Google ein neues Subunternehmen Namens „Calico“ ins Leben gerufen um nichts weniger als sich auf die Suche nach dem ewigen Leben zu machen. Die „California Life Company“ ist laut auch kein Scherzprodukt von Google´s Co-Gründer Larry Page. Die Mission solle ernsthaft und langfristig in Angriff genommen werden um das ewige Leben für die Menschen zu ermöglichen. Mit einem solchen Produkt würde Google, das derzeit schon über 1000 Dollar pro Aktie an der Börse gehandelt wird, wohl unsterblichen Ruhm erlangen. Ewiges Leben, dafür würden Menschen sehr viel Geld zahlen und das weiß auch Google. Dementsprechend werden nur Elite-Mitarbeiter im Bereich „Bio-Technologie“ für die Unternehmung „Ewiges Leben“ gesucht. Wenn man es einem Unternehmen zutrauen könnte einen echten Jungbrunnen für die Menschen zu entwickeln, dann jawohl Google, eines der wohl mächtigsten Unternehmen der Welt.

Empfehlenswert:

Video zum Thema: Google will den Tod ausschalten

Quelle: Phys.org

 

3 Kommentare

  1. … sagen mal so. Google hat die Unabhängigkeit und das Geld um gegen die zu bestehen, welche die „Kultur des Todes“ privat, religiös oder unternehmerisch bevorzugen wollen oder müssen. Punkt!

    Best greetings Inspiration

  2. Ja dann viel Spaß Google :)

  3. Was sagen die Bestattungsunternehmen dazu?

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>