Bereits seit einiger Zeit testet Google seine autonom fahrenden Autos auf den Straßen der US-Bundestaaten Texas und Kalifornien. Inzwischen haben die Fahrzeuge des Unternehmens bereits mehr als eine Millionen Kilometer zurückgelegt und waren dabei nur in vergleichsweise wenige Unfälle verwickelt. Offensichtlich sind die Manager des Unternehmens nun der Meinung, dass die selbst fahrenden Autos schon bald auch kommerziell zum Einsatz kommen können. Für das nächste Jahr ist daher die Gründung einer eigenen Firma unter dem Dach der neuen Google Holding Alphabet geplant. Diese soll dann Fahrten mit den autonomen Autos an Privatleute vermitteln.


Selbstfahrendes Google Auto
Autonomes Google Auto via Google

Google konkurriert mit Startups wie Uber

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, sollen die autonomen Fahrzeuge allerdings zunächst auf abgegrenzten Gebieten zum Einsatz kommen. Also beispielsweise für Fahrten über den College Campus, ein Firmengelände oder in einer Kasernenanlage. Erweist sich das Konzept dann als erfolgreich, ist geplant, mit den Fahrzeugen auch einen regulären Taxibetrieb einzurichten. Zuvor müssen aber noch einige gesetzliche und regulatorische Änderungen umgesetzt werden. Letztlich würde Google damit auch zum Konkurrenten für neue Startups wie Uber und Lyft. Uber hat daher bereits mehr als zehn Milliarden Dollar bei Investoren eingesammelt und arbeitet inzwischen selbst an Lösungen für vollständig autonome Taxifahrten.

Taxifahrten sollen Ängste abbauen

Google dürfte mit der Initiative aber noch einen weiteren Zweck verfolgen. Denn bisher können sich nur rund ein Drittel der US-Bürger vorstellen, später mal ein selbst fahrendes Auto zu kaufen. Einzelne Taxifahrten ohne Fahrer könnten dabei helfen, Ängste abzubauen und Kunden von den Vorteilen der neuen Technik zu überzeugen. Wo genau die selbst fahrenden Autos nun erstmals von Leuten außerhalb des Unternehmens gefahren werden können, ist noch nicht bekannt. Da die Fahrzeuge die meisten der Testkilometer allerdings in der Nähe von San Francisco und Austin absolviert haben, ist davon auszugehen, dass auch dort die ersten richtigen Einsätze absolviert werden.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.