Nach Angaben verschiedener Blogs, darunter auch The Verge, hat Google die Entwicklung einer Companion App, die Android Wear Produkte mit iOS kompatibel machen soll, beinahe abgeschlossen. Auch Googles eigene Apps wie etwa die Gmail-App sollen unterstützt werden. Allerdings ist fraglich, ob Apple eine derartige App im App Store überhaupt zulassen wird.


 Foto: Android Wear Smartwatch: LG G Watch and Samsung Gear Live, Maurizio Pesce, Flickr,  CC SA-BY 2.0
Android Wear Smartwatch: LG G Watch and Samsung Gear Live, Maurizio Pesce, Flickr, CC SA-BY 2.0

Die Companion App ist fast fertig

Laut The Verge ist Google mit der Entwicklung bereits soweit, dass Android Wear über die Companion App mit iOS kommunizieren kann. Bisher ist diese Kommunikation jedoch noch auf Grundfunktionen wie etwa Benachrichtigungen und die sprachgesteuerte Suche beschränkt.

The Verge publizierte ein Foto, dass eine FaceTime-Benachrichtigung auf der LG g Watch R zeigt, einer Smartwatch mit Android Wear. Angeblich funktioniert das auch mit der Anzeige von Karten von Google Now.


Android Wear FaceTime

Der bisher bekannt gewordene Kompatibilitätsgrad von Android Wear und iOS kann allerdings nicht mit der Kompatibilität der Pebble Smartwatch mit Apples Betriebssystem mithalten. Mit der Pebble Smartwatch lässt sich zum Beispiel auch die Musikwiedergabe auf einem iPhone steuern. Möglicherweise entspricht das dem Grad an Kompatibilität, den auch Google erreichen würde. Sinn würde es auf jeden Fall ergeben, da eine Kompatibilität mit iOS nur dann wirklich gut bei den Nutzern von Android-War-Geräten ankommen würde, wenn sie auf möglichst wenig Funktionalität verzichten müssten. Schließlich hat Apple mit der Apple Watch eine eigene Smartwatch-Alternative am Start.

Zulassung durch Apple fraglich

Schon im Februar machte ein unabhängiger Entwickler darauf aufmerksam, dass ein Austausch zwischen Android Wear und iOS prinzipiell möglich ist. Angeblich gibt es in Android 4.4 sogar versteckten Code, der auf eine kommende Kompatibilität mit iOS hindeutet. Auch Jeff Chang, der bei Google als Produktmanager für Android Wear tätig ist, hatte in einem Interview mit der Huffington Post im Oktober eine Kompatibilität mit iOS nicht ausgeschlossen. Das Ziel sei, Android Wear so vielen Nutzern wie möglich zugänglich zu machen.

Allerdings bleibt abzuwarten, ob Apple Googles Companion App zu Android Wear überhaupt für den App Store zulassen wird. Schließlich steht der Marktstart der Apple Watch unmittelbar bevor (seit heute im 09:01 kann die Apple Watch bei Apple online vorbestellt werden). Deshalb dürfte Apple verständlicherweise wenig Interesse an einer Kompatibilität zwischen iOS und Android-Wear-Produkten haben. Bereits 2010 wies Apple Apps ab, die eine konkurrierende Plattform erwähnten. Die Richtlinie,auf die das Unternehmen sich damals stützte, existiert heute noch. Es ist also der Name, der Android Wear zum Verhängnis werden könnte.

Bereits Ende Mai könnte die Android Wear Companion App für iOS auf Googles Entwicklermesse I/O vorgestellt werden.

via Smartwatch.de

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.