Google Roboterauto während der TED Konferenz demonstriert – bald Streetview Bilder aus dem Roboterauto?

Google Roboterauto Demonstration bei TED Konferenz

Das Unternehmen Google hat in letzter Zeit durch einige neue Features, wie der Suche ohne gesucht zu haben oder der visuellen Darstellung gefunder Webseiten, auf sich aufmerksam gemacht. Doch das, was jetzt im Rahmen der TED Konferenz präsentiert wurde, hat nichts mit einer Suchmaschine zu tun. Das Unternehmen Google stelle sein eigenes Roboter Auto vor. Auf einem abgeschlossenem Gelände, wurde einigen Teilnehmern der TED Konferenz die Möglichkeit gegeben, mit dem Google-Roboter Auto mitfahren zu können. Einer der Mitfahrer, Danny Sullivan von Search Engine Land hat bei dieser Gelegenheit zwei Videos aufgezeichnet. Es stellt sich die Frage ob Google nur dem Trend nach automatisiert gesteuerten Fahrzeugen folgt, oder ein Roboterauto für eigene Zwecke einzusetzen gedenkt. Mit Leonie, dem Roboterauto wurde vor einiger Zeit ein weiteres Fahrzeug vorgestellt, das in der Lage ist ohne menschliches Zutun, am Straßenverkehr teilzunehmen. Für diese Testfahrten war dem Roboterauto allerdings die Strecke bekannt, die es zu Fahren galt. Als Grund hierfür gilt, das das Roboter Fahrzeug keine Straßen als Orientierungspunkte nutzen konnte. Das Gelände, auf dem die Testfahrten stattfanden, war ein abgesperrter Parkplatz.

Die folgenden Videos zeigen das Google Auto während der Demonstrations Fahrten



Verschiedene Modi sind vorzuwählen

Im Video, das die Fahrt des Google Roboterautos von außen zeigt, wird man feststellen, dass das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit den Parcours absolviert. In der Regel sollen die Fahrzeuge nicht mit so hoher Geschwindigkeit fahren, wurde erklärt. Da es sich bei dem Parcours aber um ein abgesperrtes Gelände handelte, habe man sich für diese Demonstrationsfahrt für eine aggressivere Fahrweise entschieden. Google teilte mit, dass ein autonom fahrendes Auto schon einmal den Weg von San Francisco bis nach Los Angeles zurückgelegt habe. Der Google Entwickler Sebastian Thrun fasste während der TED Konferenz die Bemühungen Googles um ein autonom fahrendes Roboter Auto in einigen Worten zusammen. Eine weitere Idee führt dahin, das Autokomponenten nur mit einem Fingerzeig steuerbar sein sollen.

Dieses Video zeigt eine Mitfahrt in dem Google Roboterauto

Sebastian Thrun, Entwickler für Google zeigte weiteres Video

So zeigte Sebastian Thrun ein weiteres Video, das das Google Roboterauto in der Fahrt auf normalen Straßen zeigt. In diesem Video war unter anderem zu sehen wie das Google-Roboter-Auto einem plötzlich auftretendem Hindernis (einem Tier) ausweichen konnte. Laut Google beschäftige man sich schon seit mehr als einem Jahr mit der Entwicklung von Roboterautos. Man sei aber erst im Oktober letzten Jahres mit ersten Bildern und Informationen an die Öffentlichkeit gegangen. Laut Aussagen Googles wolle man mit diesen Fahrzeugen einen Teil zu einer sicheren und energiesparenden Autozukunft beitragen. Man glaubt, dass eine solche Technologie das Potenzial in sich tragen würde, die Zahl der mehr als 1,2 Millionen Menschen, die laut Weltgesundheitsorganisation jährlich bei Straßenunfällen sterben, vielleicht sogar um die Hälfte zu reduzieren. Auch im Hinblick auf den Energieverbrauch können Roboterautos, da sie umweltfreundlicher fahren, ihren Beitrag zu einer Reduzierung beitragen. Vielleicht erwarten uns auch bald unbemannte Autos die die Aufnahmen zu Streetview übernehmen. Im Bereich Roboter und Auto stellten wir bereits den GPS-Beifahrer Roboter vor, der den Weg weisen soll.

Quelle: searchengineland