tomtom, gps-uhr, sport, Fitness


 

Die GPS-Uhren von TomTom richtet sich an Jogger, Radfahrer und Schwimmer.

Den Namen „TomTom“ kennt man eher vom Navigations-Markt. Nun präsentiert das Unternehmen rechtzeitig zum Sommer seine GPS-Fitnessuhren. Wie im Bild zu sehen ist, gibt es zwei Modelle namens „Runner“ und „Multisport„. Als Zielgruppe wurden Jogger, Radfahrer und Schwimmer definiert. TomTom will vor allem mit der einfache Bedienung punkten und sich von anderen, meist komplizierten Fitnessuhren abheben.


Modell „Runner“ für Jogger

Das Runner-Modell richtet sich an Jogger die draußen, oder auch auf dem Laufband Sport betreiben. Durch GPS-Postitionsbestimmung kann die genaue Strecke des Joggers definiert werden. Auch die Geschwindigkeit kann ohne zusätzliche Sensoren etc. berechnet und aufgezeichnet werden. Der Kalorienverbrauch kann auch abgelesen werden.

Modell „Multisport“

Im Gegensatz zum Runner-Modell ist das die Multisport GPS-Uhr bis zu 50 Meter wasserdicht und kann so auch zum Schwimmen verwendet werden. Zurückgelegte Distanz und Geschwindigkeit werden aufgezeichnet. Zusätzlich sind noch Bewegungssensoren und ein barometrischer Höhenmesser integriert. Via Bluetooth können Träger der Uhr ihre Herzfrequenz im Auge behalten.

Einfache Bedienung

TomTom hebt hervor, dass die Uhr mit nur einem Knopf bedient werden kann. Komplizierte Bedienung trifft hier also nicht zu. Laut Hersteller hält der Akku bis zu zehn Stunden. Im Sommer sollen die GPS-Uhren von TomTom auf den Markt kommen. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

234

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. Tobias

    22. April 2013 at 18:08

    Hört sich nach ner guten Sache an, aber auf den Preis bin ich schon gespannt. Ähnliche Produkte waren mir bis jetzt zu teuer, sodass ich für’s erste noch ganz bescheiden „map my run“ auf meinem iPhone für’s Joggen benutze…

  2. Keno

    25. April 2013 at 21:05

    Hi Nicole,

    danke für Deinen Artikel!

    Besonders interessant wird sein, inwiefern sie im Vergleich mit Ihren von Garmin und Polar abschneidet, die ja bekanntermaßen die Marktführer bei GPS- und Pulsuhr sind. Die TomTom Uhr hat zudem den Vorteil, dass sie eine Glonassanbindung hat und der Herzsensor über Bluetooth angesteuert wird…

    Viele Grüße aus Hamburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.