Amsterdam ist nicht nur für den wegweisenden Ausbau der Fahrradwege bekannt, sondern möchte auch den Nahverkehr deutlich grüner gestalten. Das gesetzte Ziel lautet dabei, ab 2025 nur noch Busse mit Elektromotor einzusetzen. Getreu dem Motto: „Entweder ganz oder gar nicht“, sollen in Zukunft alle Diesel-Busse aus dem städtische Busnetz entfernt werden.


Volvo
Volvo´s erster Elektronik-Bus via volvogroup.com

E-Busse steigern Attraktivität der Städte

Innerhalb der nächsten zwei Jahre sollen in Amsterdam 40 Diesel-Busse durch Elektrobusse ersetzt werden, bis 2025 sollen alle Busse elektrisch fahren. Insgesamt werden dann also voraussichtlich 200 E-Busse auf den Straßen Amsterdams rollen und aktiv die Umwelt schonen. Um das grüne Paket abzurunden, möchte Amsterdam auch zeitnah die Fähre elektrisch umrüsten. Was für Kosten innerhalb der nächsten zehn Jahre auf die niederländische Hauptstadt zukommen, ist bisher noch nicht konkret bekannt. Die Umrüstungen von Diesel- auf Elektroantrieb sind jedoch schon beschlossene Sache und vertraglich zwischen der Stadtverwaltung dem städtischen Busunternehmen GVB manifestiert.

Mit dem Vorhaben gleich eine komplette Busflotte auf Elektro umzurüsten, nimmt Amsterdam eine Vorbildrolle ein. Auch in Deutschland fahren in einigen Städten wie Berlin, Osnabrück und auch Dresden. In der sächsischen Stadt wurde jüngst auch ein neues Schnelladesystem für Elektrobusse entwickelt. Der Trend zu dem E-Bus ist bereits deutlich spürbar. So wurde vor kurzem auch in London der weltweit erste Null-Emissionen-Doppeldeckerbus angekündigt. Langfristig könnte sich die stets zunehmende Elektrifizierung auch für die Städte lohnen. Weniger Emissionen bedeutet zugleich auch eine größere Attraktivität für Besucher. Zudem sind E-Busse Experten zufolge auch weniger anfällig für Ausfälle und daher Wartungs-ärmer, was sich ebenfalls auf Dauer auszahlen dürfte. Ganz nebenbei ist Strom auch noch günstiger als Diesel.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.