Augmented Reality - Neue App ermöglicht Projektionen auf dem Boden
Guiding Light - Eine Neue Navigations App ermöglicht es Gebäude exakt abzumessen und Echtzeit-Projektionen anzuzeigen

Ob man nun in einem Kaufhaus, an der Universität oder in einem großen Bürokomplex unterwegs ist, Orientierung in fremden Gebäuden kann schon zu einem Problem werden. Eine neue Augmented Reality App namens Guiding Light weist dir nun den Weg.  „Guiding Light“ besteht aus einem tragbaren Abzeichen mit magnetischen Sensoren und einer Software-Anwendung, die die Nutzung eines Mini-Projektors ermöglicht, um Pfeile auf den Boden zu projizieren und so den richtigen Weg zu weisen. Entwickelt wird die Applikation von Jaewoo Chung am MIT Media Lab. Sie unterscheidet sich von allen bisherigen Navigationsgeräten in dem Punkt, dass sie Innenräume von Gebäuden exakt bemisst und so einen ultimativen Guide für große, komplexe Gebäude darstellt.


Wie funktioniert Guiding Light?

Das System beruht auf einer Karte des Gebäudes und sie nutzt Schwankungen in seinem unmittelbaren Magnetfeld. Die Software erkennt das Vorhandensein von Stahl in den Wänden, Fußboden und Decken. Es erkennt quasi alle Barrieren in Räumen von Gebäuden. In ersten Tests war die Applikation in der Lage, die Position des Benutzers exakt auf den Meter anzuzeigen und alle Barrieren zu erkennen.

Um die virtuelle Karte zu erstellen, geht jemand durch das Gebäude und trägt eine Plakette mit sich, die durch die vier magnetischen Sensoren, das Gebäude abmisst und virtuell wiedergibt. Die Karte wird dann auf das Telefon geladen, welches für den Rundgang benutzt wird. Um eine optimale Navigation zu ermöglichen braucht der Träger jedoch auch eine Plakette mit Sensoren, die der Software in regelmäßigen Abständen den aktuellen Standort übermittelt. Ohne diese wäre eine schnelle Navigation so gut wie unmöglich, da es stets aktuelle Standortinformationen benötigt. Will der Anwender einen bestimmten Ort erreichen, gibt es eine einfache Taste und Guiding Light projeziert unmittelbar einen Pfeil auf den Boden der ausgeleuchtet wird. Wie ein Kompass, ändert der Pfeil seine Richtung beim Suchen des Zielortes, vergleichbar mit einem Navigationsgerät. Die Applikation bietet zudem weiteren Platz für alle erdenklichen Zusatzinformationen, z.B über Mitarbeiter, andere Räume und so weiter.


Was ist innovativ an der neuen Augmented Reality Applikation?

Mehrere Technologie-Unternehmen haben in der Vergangenheit Augmented Reality Navigationsysteme vorgestellt daher mag man sich fragen, was innovativ an der Guiding Light App ist. Die Antwort ist gänzlich einfach. Währen die vorausgegangenen Applikationen nahe gelegene Wi-Fi- GPS oder Bluetooth-Knoten-Punkte nutzen um zu navigieren, nutzt Guiding Light eine eigens entwickelte Technologie zur Abmessung von Gebäuden. Chung, sagt sein System ist billiger und einfacher zu bedienen, weil alles, was wir brauchen, ist eine einzige Abmessung und das kleine Abzeichen. Während man bei gewöhnlichen System stets auf die Karte schauen muss, navigiert Guiding Light bequem per Projektionen.

Video (engl.) zeigt die App in Aktion

Fazit

Professor Babak Parviz an der University of Washington in Seattle sagt, dass das System einen „kreativen“  Ansatz verfolgt und schon bald verschieden Abessungssensoren in den Smartphones integriert werden, sodass das Institut mit der Entwicklung auf einem guten Weg sei. Auch wir stimmen dem zu. Je weiter die Technik voranschreitet, desto wahrscheinlicher wird es, dass Systeme wie diese in unserem Alltag Einzug finden. Genügend Einsatzmöglichkeiten bietet die Idee jedenfalls. Allein schon an der Uni.

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.