Catcopter - Tote Katze wird zu einem Helikopter
Catcopter - Die fliegende Hauskatze

Die meisten Menschen begraben ihre toten Tiere sobald sie sterben, nicht so der holländische Künstler Bart Jansen. Er entschied sich dazu seine für tot erklärte Katze mit dem Namen Orville ein neues Leben zu schenken, nämlich eines, als fliegender Mini-Helikopter, kurz den Catcopter. Auf Youtube ist die fliegende Hauskatze schon jetzt der ultimative Hit. Ein wenig geschmacklos aber defintiv ein aktueller Trend: Tote Tiere ausstopfen lassen um sie als z.B. einen Catcopter wiederzuverwenden. Ein Video zeigts:


Der Catcopter – Meine Tote Katze als Hubschrauber

Ferngesteuerte Fluggeräte mit Kamera and Bord, namens Quadrocopter sind derzeit der Renner in verschiedenen Stores wie Amazon. Ein holländischer Künster hat nun seine eigene tote Katze austopfen lassen und sie kurzerhand in so einen Quadrocopter umfunktioniert. Das nennt man dann wohl einen „Catcoper“. Nun kann er seine tote Katze als Hubschrauber durch die Luft fliegen lassen wann immer er will. Die Katze sieht dabei nicht mehr oder weniger aus als ein tierischer Superheld. Schade nur das sie nicht mehr lebt und das alles mitbekommen kann.

Für so eine Aktion braucht man schon ein wenig Mut, denn dass eine fliegende Hauskatze schnell für eine große Bekanntheit des Künstlers sorgen und er mit verschiedenen ethischen Fragen konfrontiert werden würde, das wahr ihm wohl im Vornherein bekannt. Der Künstler baute den Quadtrokopter fast vollständig in die Katze hinein. Außer den Rotoren ist alles in der Katze versteckt. Und das Tier lässt sich gut fliegen, wie man im Video sehen kann. Also vom technischen Aspekt her alles wunderbar umgesetzt. Nun, ob man sowas mit seinem eigenen toten Haustier tun würde, dass muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber was spricht eigentlich dagegen? Just do it. An ihrem Leben wird es ja nichts mehr ändern, höchstwarscheinlich aber an dem des Künstlers.


Ein schöneres Tribut konnte sich der Künstler für seine Hauskatze vorstellen und da Quadrokopter gerade im Trend liegen, die Katze ja bekanntlich vier Pfoten hat, einfach mal vier Flügel dranhängen und eine Fernbedienung anschliessen. Das Resultat lässt sich sehen. Der Catcopter kann bis zu 6 Meter hoch fliegen und wird derzeit auf dem Kunstrai Art Festival in Amsterdam gezeigt. Der Künstler nennt sein Werk, nach dem Namen der Katze, liebevoll Orvillecopter. Nun sind Sie gefragt, was denken Sie über die fliegende tote Katze? Geschmacklos oder total Super?

Weitere tierische Trends

Der Catcopter – Tote Katze als Hubschrauber (video)

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. Houumoo

    15. Juni 2012 at 09:33

    höhhö

  2. Schlappi

    2. Juli 2012 at 20:42

    Das ist absolut geschmacklos!

  3. Tilo

    4. Juli 2012 at 11:40

    Ich schließe mich an. Definitiv geschmacklos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.