Pal-V-One Helikopter-Auto der Zukunft
Pal-V-One Helikopter-Auto der Zukunft

Wer ärgert sich nicht, wenn er in einen Stau hinein fährt? Manchmal kann es Stunden dauern bis man wieder vernünftig vorankommt, doch was wäre wenn man den Stau in solchen Situationen einfach überfliegen könnte? Für die meisten ist eine solche Vorstellung reine Science Fiktion, doch für den Hersteller Pal-V was für “Personal Air and Land Vehicle“ steht, ganz und gar nicht. Seit Jahren arbeitet der Niederländische Hersteller schon an der Helikopter-Auto Symbiose und hat bereits im Jahre 2012 einen ersten funktionierenden Prototypen des Helikopter-Autos vorgestellt. Nun sind die erfahrenen Ingenieure und Entwickler, die in Raamsdonksveer ihrer Leidenschaft nachgehen, mit dem nächsten Prototypen „One“ am Start. Die Vision ist gleich geblieben: Eines Tages könnten Menschen Staus einfach mit ihrem Auto überfliegen oder einfach mal zum Spaß von der Garageneinfahrt aus einen Ausflug aufbrechen. Wir haben uns den neuen Prototypen des Helikopter-Autos näher angeschaut. Mehr zum Pal-V One lest, seht und erfahrt ihr hier in diesem Artikel bei uns auf Trends der Zukunft.


Spritziges Auto auf dem Boden

Der PAL-V-ONE ist ein zweisitziges Auto und Hubschrauber in einem oder wie das Unternehmen ihn selbst nennt: Ein persönliches Luft- und Landfahrzeug. Auf dem Boden ist das Fahrzeug ein schlankes und aerodynamisches 3-Radfahrzeug und kombiniert den Komfort eines Autos mit der Agilität eines Motorrads, durch sein patentiertes und innovatives „Kipp“-System. In seiner jetzigen Ausführung kann es auf den nächsten Flugplatz gefahren werden und sich mittels weniger einfacher Handgriffe zu einem Helikopter ausziehen lassen. Die einzelnen Rotoren und Propeller werden entfaltet, um den PAL-V ONE flugfertig zu machen.

Top Hubschrauber in der Luft

Der PAL-V One fliegt in der Regel unter 4.000 Fuß  was ca. 1.200 m entspricht um Störungen des gewerblichen Luftverkehrs zu vermeiden. Weiterhin wird der PAL-V One durch einen sehr robusten, zertifizierten Flugmotor angetrieben welcher mit Benzin läuft. Mit dem Hubschrauber-Auto können Geschwindigkeiten von bis zu 180 km / h an Land und in der Luft zu erreicht werden. Das PAL-V ONE verfügt zudem über eine sehr kurze Start- und Landefähigkeit, die es ermöglicht, praktisch überall landen und fast von überall zu starten. Das Fliegen soll in Holland auch ohne dem Vorlegen eines Flugplan erfolgen können, wenn man sich in entsprechend freigegebenen Flugraum befindet. Der Pal-V ist aufgrund der langsameren Drehung des Hauptrotors leiser als gewöhnliche Hubschrauber. Es startet und landet mit einer recht niedrigen Geschwindigkeit und ist sehr einfach zu steuern. Schliesslich soll das Helikopter-Auto eines Tages an den normalen Mann gebracht werden. Je einfacher die Bedienung des fliegenden Autos desto besser.


Video zum Helikopter Auto Pal-V One

Quelle: Pal-V via Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. werner

    11. Januar 2015 at 12:30

    Das PAL-V ist ein Gyrocopter , kein Helikopter. Das heisst, der Rotor wird nicht durch einen Motor angetrieben und es braucht eine (kurze) Anlaufstrecke zum Starten und kann nicht mal eben von der Garageneinfahrt aus (senkrecht) starten.

  2. Stephan

    11. Januar 2015 at 21:45

    Das Problem in Deutschland ist, dass Du mit dem Ding nur an ausgewiesenen Flugplätzen starten und landen darfst … mal eben also vor der Haustüre starten und bei Kumpels landen ist nicht … man kann sich sowas zwar grundsätzlich genehmigen lassen, was in unserem dicht besiedelten Lande aber eher unwahrscheinlich ist und außerdem müsste man sich für jeden neuen Außenlandeplatz (Bäcker, Tanke, Kunde …) eine neue Genehmigung holen, was schlicht (noch) nicht möglich ist. Von daher: Tolle Sache, aber eher Hobby und nicht alltagsauglich im Sinne von Autoersatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.