Roboterpaar macht Frühstück
Roboterpaar macht Frühstück

Herr und Frau Roboter bereiteten ein Testfrühstück zu, um zu zeigen, was Roboter bereits können. In der Vorführung bei der Intelligent Autonomous Systems Group (IAS) wurde vor Kurzem der Entwicklungsstand von Robotern vorgestellt. Zu diesem Zweck sorgte der von der TU München entwickelte Roboter TUM-Rosie, für die perfekten Weißwürste für ein bayerisches Frühstück. Parallel dazu sorgte der Roboter TUM-James, für das zugehörige Brot. Dieser Roboter schnitt mit einer Brotmaschine ein Baguette in Scheiben. Im Anschluss servierte TUM James sowohl Weißwurst als auch Brot. Sicherlich sind die Aufgaben nicht vollständig von den Robotern allein verrichtet worden. Gesteuert wurden sie bei diesen Aufgaben zum Teil noch von Menschen. Sollte sich die Technologie in diesen Bereichen allerdings weiterentwickeln, könnten uns in Zukunft Roboter Restaurants ähnlich dem japanischen Beispiel erwarten, in denen dann allerdings nicht nur die Bedienung automatisiert erfolgen kann. Geeignete Namen für die Roboter wären dann vielleicht Robo-Tim (Mälzer) oder Robo-Horst (Lichter). Allerdings nur, wenn diese dann auch in der Lage wären, Speisen vollständig selbstständig zuzubereiten.


Das folgende Video zeigt Herrn und Frau Roboter in Aktion:


Erwarten uns bald Kochwettbewerbe der Roboter

Bei diesen beiden Robotern wurde erneut die Kinect Bewegungssteuerung zum Einsatz gebracht, die eigentlich als Zubehör für die XBox Spielekonsole entwickelt wurde. Weitere Beispiele für die Verwendung von Robotern zur Erledigung anfallender Haushaltsarbeiten finden sich in der Übersicht über die 10 Haushaltsroboter, die den Alltag erleichtern. Bleibt abzuwarten, wann uns die erste TV-Kochshow erwartet, in der Roboter ihre eigen kreierten Gerichte vorstellen. Im nachfolgenden Video wird gezeigt, das die Roboter-Haushaltshilfen der Zukunft sogar die Einkäufe für uns erledigen könnten.


Bild: screenshot YouTube

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.