Bei Drohnen handelt es sich per Definition um Fluggeräte ohne einen Piloten an Bord. Doch wie kleine Kinder oftmals davon träumen, mit einem Bündel Luftballons davonzufliegen, so hat ein Youtube-User nun einen ganzen Schwarm Drohnen dazu genutzt, sich selbst in die Lüfte zu befördern.

drone_0

Drohnenschwarm als Hovercraft

Manch einer blickt skeptisch auf die derzeitige rasante Ausbreitung der Drohnentechnologie in Wirtschaft, Privatleben und Militär. Für den Youtube-User Gasturbine101 boten die inzwischen für jedermann erhältlichen Flugmaschinen einen Anreiz, erfinderisch zu werden: Er erfüllte sich zwar nicht wirklich den Traum vom Fliegen, aber immerhin baute er sich ein kurioses DIY-Schwebeflugzeug, das schon beim Anschauen Spaß bereitet: Am ehesten könnte man das Gerät als »Hovercraft« bezeichnen.

Die Super-Drohne in Aktion

»The Manned Aerial Vehicle Multirotor Super Drone«

Gasturbine101 nennt seine Erfindung allerdings nicht schlicht und einfache »Hovercraft«, sondern »The Manned Aerial Vehicle Multirotor Super Drone« – diese Bezeichnung schindet ziemlichen Eindruck. Es handelt sich um einen zusammengebundenen Schwarm Drohnen mit Pilotensitz in der Mitte, den sich der Hobby-Erfinder nach eigenen Angaben etwa 6.000 Pfund kosten ließ. 54 Propeller heben eine Masse von bis zu 148 kg in die Höhe, und das immerhin bis zu 10 Minuten lang. Das sieht stark aus und macht sicher auch jede Menge Spaß, für die Massenproduktion scheint die Multirotor-Super-Drohne allerdings nicht wirklich geeignet zu sein.

Quelle: iflscience.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.