Hüttenpalast – Ausgefallenes Hotelkonzept aus Berlin

Hüttenpalast - ausgefallenes Hotelkonzept

Der Hüttenpalast ist ein besonders außergewöhnliches Hotelkonzept aus der Bundeshauptstadt Berlin. In Zeiten, in denen das Normale langweilig wird, haben Silke Lorenzen und Sarah Vollmer ein besonderes Hotel Konzept entwickelt. In einer ehemaligen Staubsaugerfabrik bieten sie den Hotelgästen Outdoorfeeling durch Übernachtungsmöglichkeiten in aufgemotzten alten Wohnwagen. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten bietet der Hüttenpalast in Holzhütten, die im Inneren der Fabrikhalle aufgestellt wurden. Generell entsteht im Hüttenpalast das Feeling wie auf einem Campingplatz, allerdings einem überdachten. Alle Übernachtungsmöglichkeiten sind von den Entwicklerinnen des Hotelkonzepts gut durchdacht und liebevoll ausgestattet worden. Bereits ab Juni sollen hier erste Übernachtungen gebucht werden können. Für die hier aufgestellten Wohnwagen werden sicherlich keine Rangierhilfen benötigt.

Günstige Preise und besonderes Feeling

Hüttenpalast - ausgefallenes Hotelkonzept
Die Preise für Übernachtungen in den „Zimmern“ sollen bei 30,- Euro beginnen. Für die Zukunft planen die Entwicklerinnen dieses Hotelkonzepts weitere luxuriösere Übernachtungsmöglichkeiten. So ist der Bau von sechs weiteren Zimmern mit Bad in einem an das Fabrikgebäude angrenzenden Abschnitt geplant. Diese sollen mit deutlich mehr Luxus ausgestattet werden als de bisherigen Übernachtungsmöglichkeiten. Dieses Konzept könnte sich zu einem Trend für die Zukunft entwickeln. Wer kann schon seinen Campingurlaub indoor verbringen :-). Gäste können beispielsweise mit der im Trend liegenden Restaurantsuche geeignete, zum Teil auch ausgefallene Lokale entdecken. Gebucht werden kann übrigens auf der Webseite des Hüttenpalastes.

Quelle & Bild: designbuzz