iGrip TastaturWelche Vorteile hat eine iGrip Tastatur im Vergleich zu „normalen“ Tastaturen? Unser gewohntes QWERTZ- (bzw. QWERTY- im englischen Sprachraum) Tastatur-Layout kennt mittlerweile jedes Kleinkind. Bereits im Jahr 1874 patentiert, hat es sich weltweit durchgesetzt. Die scheinbar wahllose Anordnung der Tasten hatte damals den Vorteil, dass sich die einzelnen Letter der Schreibmaschine nicht mehr andauernd in die Quere kommen konnten. Doch ist im Digitalen Zeitalter noch Platz für eine mittlerweile 135 Jahre Überlegung? Sollten wir auf ein den heutigen Ansprüchen entsprechendes System umsteigen? Wie schreiben wir in Zukunft?


Wenn es nach AlphaGrip geht, dann heißt die Antwort iGrip. Ähnlich einem Videospiel-Controller liegt das Gerät in beiden Händen und wird mit allen Fingern bedient. Dank Trackball und Sondertasten werden keine weiteren Geräte neben dem iGrip benötigt. Ob sich das komplexe Gerät einen Platz als ernst zunehmendes Eingabegerät neben Maus, Tastatur und Touchscreen erkämpfen kann sei dahin gestellt.

surface-computingEben diese Touchscreens lösen sich derzeit vom Image der ungenauen, schwer zu bedienenden berührungsempfindlichen Spielereien los und mausern sich zum Eingabegerät der Wahl, wenn es um mobile Geräte geht.Apples iPhone und iPod touch zeigen, wo die Entwicklung hingeht. Nicht nur das Schrieben per Berührung, sondern auch Multitouch-Gesten sind mit diesen Geräten möglich. Ähnliche Systeme werden auch für die Trackpads von Laptops und  für Surface-Computer verwendet.

Auch für all die verzweifelten 1-Finger-Nutzer, die sich darum bemühen, mit einem Finger über der Tastatur kreisend, das richtige Zeichen zu finden, gibt es neue Produkte.  Das The Hunt and Peck Keyboard etwa besitzt alphabetisch angeordnete Tasten, was es den 10-Finger-Verweigerern ermöglichen soll, sich besser im Buchstaben Wirr-Warr zurecht zu finden.


The Hunt and Peck Keyboard
The Hunt and Peck Keyboard
Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. sy

    22. Juli 2009 at 16:29

    igrip – extrem hässlich ! wer will den so einen plastikklotz in der hand halten? ist ja noch schlimmer als der der erste xbox controller…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.