In Dubai entsteht das größte Solarturmkraftwerk der Welt

In Dubai entsteht das mit 700 Megawatt weltweit mit Abstand leistungsfähigste Solarturmkraftwerk. Die Spiegel konzentrieren die Infrarotstrahlen der Sonne auf einen so genannten Receiver, der sich an der Spitze eines 260 Meter hohen Turms befindet, auch das ein Weltrekord. Gebaut wird es von einem Konsortium, dem ACWA Power aus Saudi-Arabien und Shanghai Electric aus China. Die beiden Unternehmen machten das günstigste Angebot. Daher erhielten sie den Zuschlag von der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA), dem staatlichen Stromversorger im Emirat. Der Strom wird für 7,3 US-Cents ins Netz eingespeist. Das Kraftwerk soll umgerechnet rund 3,24 Milliarden Euro kosten.

Extreme Hitze in 260 Metern Höhe

Die Wärmestrahlen der Sonne werden von tausenden Speiegeln, die dem Gang der Sonne nachgeführt werden, auf den Solarturm konzentriert. Dort wird eine Temperatur von rund 900 Grad Celsius erreicht. Diese extreme Hitze wird in einem Wärmetauscher an einen Wasser-Dampf-Kreislauf abgegeben. Der entstehende Dampf treibt einen konventionellen Turbogenerator an, wie er auch in Kohlekraftwerken zu finden ist. Vermutlich ist geplant, gigantische Wärmespeicher zu installieren, in die ein Teil der bei Sonnenschein produzierten Energie fließt. Diese wird für einige Stunden in der Nacht abgerufen, um auch dann Solarstrom zu erzeugen. Eine Bestätigung dafür gibt es allerdings nicht. In Spanien und den USA gibt es Kraftwerke dieser Art, deren Wärmespeicher für eine mehrstündige Stromerzeugung ausreichen, wenn die Sonne nicht scheint. Als Speichermedien eignen sich Salze, Beton oder eine Steinschüttung.

Schneller Ausbau der Solarenergie geplant

„Die Vergabe dieses strategischen Projekts unterstützt die Vision von Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vice President und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate sowie Herrscher von Dubai, Nachhaltigkeit zu fördern und Dubai zu einem globalen Zentrum für saubere Energie und einer grünen Wirtschaft zu machen“, sagt Saeed Mohammed Al Tayer, Managing Director und CEO von DEWA. Standort ist der Maktoum Solar bin Rashid Al Maktoum Solar Park, an dem bereits Fotovoltaik-Kraftwerke mit einer Leistung von gut 200 Megawatt in Betrieb sind. Bis 2020 soll die Leistung auf 800 Megawatt gesteigert werden. Im gleichen Jahr geht dort die erste Stufe des Solarturmkraftwerk in Betrieb. Dubai will 2050 75 Prozent seines Stroms aus erneuerbaren Quellen beziehen.