Dubai ist dafür bekannt, nicht gerade durch Bescheidenheit zu glänzen. Egal, ob es sich um auf Wasser-Hoverboards durch die Gegend schwebende Feuerwehrmänner, Drohnenrennen oder schwimmende Luxuswohnungen handelt: Dubai ist eine Stadt der Superlative. Und es werden regelmäßig neue Projekte bekannt gegeben. So kündigte die Firma Cazza Technologies kürzlich an, in Dubai den ersten Wolkenkratzer aus dem 3D-Drucker bauen zu wollen.

Grafik: Aleksandar Grusanovic

Hoch hinaus mit 3D-Druck

Ein derartiges Projekt wurde weltweit noch nicht versucht, auch wenn es bereits diverse Projekte gibt, bei denen Gebäude im 3D-Drucker entstehen. Auch Cazza verfügt über große 3D-Drucker, die dem Unternehmen bereits heute erlauben, architektonisch anspruchsvolle Gebäude mit beeindruckender Geschwindigkeit zu bauen. Die für hohe Gebäude notwendigen Strukturen können bereits heute im 3D-Drucker hergestellt werden.

When we first thought of implementing 3D printing technologies, we were mostly thinking of houses and low-rise buildings. Developers kept asking us if it was possible to build a 3D printed skyscraper. This led us to begin researching how we could adapt the technologies for taller structures„, so erläutert Chris Kelsey, der CEO von Cazza, der Publikation Construction Week Online.

Für das Wolkenkratzer-Projekt möchte Cazza das bestehende System einfach mit großen Kränen kombinieren. Dabei sollen bereits auf dem Markt existierende Kräne zum Einsatz kommen. Es ist also nicht nötig, neue Kräne zu entwerfen.

Wirklich viele Details zu dem Projekt sind noch nicht bekannt. Ganz aus dem 3D-Drucker soll das Gebäude nicht kommen. Gebäudeteile, die noch nicht mit der 3D-Druck-Technologie hergestellt werden können, sollen mit herkömmlichen Methoden in das Gebäude eingefügt werden. Wie hoch das Gebäude werden soll oder wann der Bau beginnen soll weiß außerhalb von Cazza noch niemand.

Der 3D-Druck ist auf dem Vormarsch

3D-Druck-Verfahren sind inzwischen auf diversen Gebieten eine wichtige und aufstrebende Technologie. Vor allem in der Medizin werden 3D-Drucker in Zukunft eine wesentliche Rolle spielen. Auch im Bauwesen spielen die Drucker mehr und mehr eine Rolle – auch wenn die Entwicklung dort nicht so schnell voranschreitet wie in der Medizin. Ambitionierte Projekte wie das von Cazza können aber zeigen, was mit 3D-Druckern möglich ist.

In Dubai steht bereits ein Bürogebäude aus dem 3D-Drucker, und diverse Firmen setzen das Verfahren ein, um Gebäude zu bauen. Je mehr solcher Projekte entstehen, desto günstiger wird die dahinterstehende Technologie auch werden. Außerdem werden Verfahren beständig weiterentwickelt. „It is all about economies of scale where the initial high technology costs will reduce as we enter the mass-production phase„, so Kelsey weiter. Eines Tages könnten Wolkenkratzer aus dem 3D-Drucker die Regel werden.

via 3DPrint.com

></p>

<!--
ADINJ DEBUG
Ad Injection in-content injections complete!
No top ad defined in any of the ad code boxes
No bottom ad defined in any of the ad code boxes
Content length=451 (words) Raw character length=4814 Paragraph count=9
Top ad paragraph: 0
Bottom ad paragraph: 9
1st Injected random ads range starts at: 2, and ends at: 9
2nd Injected random ads range starts at: 2, and ends at: 8
potential_random_ad_paragraphs:7
requested_num_rand_ads_to_insert:1
Injected ads at: 2 
$adinj_total_top_ads_used=1
$adinj_total_random_ads_used=1
$adinj_total_bottom_ads_used=1
random ads start=middleback - paragraph - 1
random ads end=anywhere - paragraph - 20 fromstart
posttype=post ( single)
currentdate=1506126364 (17432.018101852)
postdate=1489762820 (17242.625231481)
injection mode=direct
-->

							<div class=Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.

PayPal SpendeAmazon Spendenshopping