Indien hat in Sachen Stromversorgung mit zwei Problemen zu kämpfen. Zum einen setzt das Land noch immer sehr stark auf Kohlekraftwerke, was für die Klimabilanz verheerend ist. In diesem Punkt hat allerdings bereits ein Umdenken stattgefunden. So sollen ab dem Jahr 2022 zumindest keine neuen Kohlekraftwerke mehr gebaut werden. Zum anderen erfasst das öffentliche Stromnetz bei weitem nicht alle Haushalte und ist zudem regelmäßig von Überlastungen betroffen – was zu teilweise stundenlangen Stromausfällen führt. Eine Lösung für alle genannten Probleme ist dabei die dezentrale Stromversorgung durch Erneuerbare Energien. Bisher werden dazu vornehmlich Solarmodule genutzt. Ein Brüderpaar aus Kerala möchte nun aber auch die lokale Produktion von Windstrom ermöglichen.


Foto: Avant Garde Innovations

Pro Tag werden zwischen einer und drei Kilowattstunden Strom produziert

Dazu haben die beiden ein Windrad entwickelt, das in etwa so groß ist wie ein Deckenventilator und unkompliziert aufgestellt und installiert werden kann. Der große Vorteil der Neuentwicklung ist allerdings der Preis: Dieser soll im Falle einer industriellen Produktion bei rund 50.000 Rupien liegen. Umgerechnet entspricht dies circa 710 Euro – oder in etwa dem Preis eines neuen iPhones. Im Gegenzug wird das Windrad in der Lage sein, zwischen einer und drei Kilowattstunden Strom pro Tag zu produzieren. Dies soll ausreichen, um in etwa einen kleinen Haushalt zu versorgen. Anders als bei Solarmodulen muss zudem für die Nacht keine andere Stromquelle gefunden werden.

Windstrom ist günstiger als teure Dieselgeneratoren

Ziel der beiden Brüder Arun und Anoop George ist es vor allem, die Energiearmut in Indien zu bekämpfen. So betonen die beiden, dass das Windrad eine Lebensdauer von rund zwanzig Jahren besitzt und in dieser Zeit ausschließlich kostenlose Energie liefert. Dies dürfte für viele Familien, die bisher auf teuren Diesel oder ähnliche Formen der Energieerzeugung setzen mussten, eine enorme Entlastung darstellen. Die von den Brüdern gegründete Firma Avant Garde Innovations will nun zeitnah mit Produktion und Verkauf des Windrads für zu Hause beginnen: Schon im zweiten Quartal diesen Jahres soll ein entsprechendes Produkt auf den Markt kommen und zur Energiesicherheit des Landes beitragen.


Via: Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.