Home » Technik » ING-Diba-Chef sieht bei Banken Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung

ING-Diba-Chef sieht bei Banken Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung

ING-Diba-Chef Roland Boekhou vertritt die Auffassung, dass die Digitalisierung die heimischen Banken zu mehr Innovation zwingt. „Die Branche steht vor einer Revolution: Mobile Bankgeschäfte und die damit verbundenen Erwartungen der Kunden werden das Bankgeschäft dramatisch verändern“, so Roland Boekhou gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Dollar

Foto: Svilen.milev CC BY-SA 3.0 (VIA WIKIMEDIA COMMONS)

Banken könnten Entwicklungen verpassen

Dem Experten zufolge steht der Branche eine Revolution bevor. Dabei rücken vermehrt die mobilen Bankgeschäfte in den Vordergrund. Viele Banken unterschätzen dieses relativ neue Feld und sträuben sich bisher die neuen Services einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Boekhout führt weiter an, dass die Banken mehr Bereitschaft brauchen Dinge auszuprobieren. Die fehlende Bereitschaft kann auf lange Sicht dazu führen, dass Entwicklungen verpasst werden. Um dies jedoch zu vermeiden, sollten die Banken in naher Zukunft unbedingt im Fach „Digitalisierung“ nachsitzen und sich mit den neuen Technologien auseinandersetzen. „Die Digitalisierung des Bankgeschäfts wird auch zu einer Marktbereinigung führen. Der Fusionsdruck wird höher.“, betont der Vorstandsvorsitzende von Europas größter Direktbank.

Neue Technologien rufen neue Konkurrenz auf den Plan

Apple, Google und auch Amazon arbeiten seit geraumer Zeit an eigenen Bezahlservices. So soll es in absehbarer Zeit beispielsweise möglich sein mit der neuen Apple Watch via NFC-Chip bargeldlose Zahlungen an Supermarktkassen vornehmen zu können. Mit den neuen Technologien werden Apple und Co das Bankgeschäft nicht komplett übernehmen, merkt Boekhout weiter an, allerdings stellen die Unternehmen durchaus eine Konkurrenz im Bereich der Bezahlsysteme dar. „Wir müssen die Zusammenarbeit mit Fin-Techs suchen. Das hilft, die Innovationsbereitschaft in einer durchaus konservativen Branche voranzutreiben.“ Die neuen Wettbewerber sollten von traditionellen Banken ernst genommen werden.

Als Direktbank ohne Filialen sieht sich die ING-Diba-Bank im Hinblick auf die zunehmende Digitalisierung bei Banken leicht im Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Von diesem Standpunkt her wird man mehr oder weniger dazu gezwungen in neuen Technologien zu investieren. Die ING-DiBa bietet eine umfassende Banking-App für Android und iOS-Nutzer an. Boekhou betont hierbei, dass eine App lediglich die Tür öffnet, danach muss geliefert werden. Das ist allerdings für viele Banken eine Herausforderung.

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht ver├Âffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>