Outernet Lantern - Internet egal wo man ist
Anonymes Internet egal wo man ist dank Outernet.

Weltweit gibt es immer noch über 4 Milliarden Menschen, die keinen Zugang zum Internet haben. Mit Lantern Outernet will ein Team von Internet-Enthusiasten das Gerät Lantern auf den Markt bringen, welches jedem Menschen auf der Welt Zugang zum Internet geben soll, egal ob man sich mitten auf dem Ozean, in Afrika im Busch oder auf Mount Everest befindet. Mit dem für die Hosentasche designten Gerät Lantern soll man zu jederzeit, an jedem Ort und sogar anonym, dank Satelliten-Verbindung auf das Internet zurückgreifen können und wie die neue Open-Source Internet-Revolution funktioniert lest und seht ihr in diesem Artikel bei uns auf Trends der Zukunft.


Internet-Revolution – Outernet

Das Gerät nennt sich Lantern und ist so klein, dass man es im Rucksack oder sogar in der Hosentasche transportieren kann. Das Besondere ist, dass das Unternehmen mit dem kleinen Gerät plant, alle Menschen dieser Welt, vor allem die über 4 Milliarden die noch keinen Zugang zum Web haben, ans Internet anzuschliessen. Ähnlich wie Elon Musk, Gründer von Tesla Motors und SpaceX will auch das Unternehmen Outernet auf eine Flotte von Internet-Satelliten setzen, auf die Lantern Nutzer kostenlos zugreifen können. Bislang hat das Unternehmen auf der Crowd-Funding Plattform Indigogo ihren gewünschten Funding-Betrag erreicht, aber um eigene Satelliten ins Weltall zu bringen braucht es mehr.

Internet dank Radio-Wellen aus dem All

Lantern empfängt wie Radio-Wellen von den Outernet Satelliten und speichert die Wellen als Dateien auf der internen Festplatte. Um die Informationen abzurufen muss man sein Smartphone, Tablet, Phablet, PC oder Mac via Wifi mit der kleinen Internet-Revolution verbinden um die Daten im Browser anzuzeigen. Anstelle auf Radio-Masten zuzugreifen, empfängt Lantern die Daten aus dem All und so verspricht das Unternehmen die ganze Erde mit einem Netz abzudecken. Das Gerät besteht, wie man auf dem Bild sehen kann, aus Solarzellen. Diese liefern dem kleinen Akku des Handhelden 12 Stunden Energie für das Empfangen von Daten und bis zu 4 Stunden wenn Wifi aktiviert ist. Das Unternehmen plant in der ersten Phase ein Uebertragungs-Limit von 2MB pro Tag für jeden User der die Kampagne auf Indigogo unterstützt anzubieten. Je mehr Geld gesammelt wird, desto besser soll das Angebot am Ende sein. Unser Fazit: Anonymes Internet an alle und überall, sogar in der Antarktis! Mit Outernet wird es Realität.


Video zur handlichen Internet-Revolution

http://www.youtube.com/watch?v=ammanyLM_ko

Quelle: Outernet

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.