Der japanische Autohersteller Nissan produziert das Elektro-Auto „Leaf“. Das Auto kommt bei Testfahrten der Kunden zumeist sehr gut an. Dennoch zögern viele noch mit dem Kauf des Wagens, weil sie befürchten liegen zu bleiben, wenn sie die Batterie nicht rechtzeitig aufladen können. Um potentiellen Käufern diese Sorge zu nehmen, hat das Unternehmen eine Aufstellung aller Elektroladestationen in Japan erstellt. Das, auch für die Firma, überraschende Ergebnis: Es gibt sogar mehr Elektro-Ladestationen als klassische Tankstellen. Theoretisch sollte die maximale Reichweite des „Leaf“ von rund 130 Kilometern also ausreichen, um von Zeit zu Zeit gemütlich eine der Ladestationen anzusteuern.


elektroauto

Zahlen sind nur eingeschränkt vergleichbar

In absoluten Zahlen ausgedrückt gibt es laut den Zählungen von Nissan mehr als 40.000 Ladestationen für Elektroautos in Japan. Zum Vergleich: Das Tankstellennetz des Landes hingegen kommt auf rund 34.000 einzelne Stationen. Diese Zahlen sind natürlich im Kontext zu betrachten. So verfügt jede Tankstelle über mehrere Zapfsäulen und der Tankvorgang an sich läuft deutlich schneller ab. Eine einzelne Tankstelle kann also deutlich mehr Autos mit Kraftstoff versorgen als eine Batterie-Ladestation. Zudem befinden sich unter den gezählten Ladestationen auch einige in Privatbesitz, die nicht einfach so von jedem Elektroauto genutzt werden können.


Das Projekt „Open Charge Map“ allerdings hat sich zum Ziel gesetzt, alle verfügbaren Ladestationen in einer App zusammenzufassen. Dort können momentan immerhin 28.475 Stationen abgerufen werden. Auch dies ist ein durchaus beeindruckender Wert. Zum Vergleich: Deutschland kommt auf lediglich gut 3.000 Ladestationen mit rund 9.000 Anschlüssen. Diese eher mangelhafte Infrastruktur dürfte entscheidenden Anteil daran haben, dass sich Elektroautos hierzulande noch nicht auf breiter Front durchgesetzt haben. Klassische Verbrennungsmotoren können hingegen an 14.562 Tankstellen mit Kraftstoff befüllt werden.

Quelle: Digital Journal

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.