Home » Technik » Japan präsentiert das Konzept für einen neuen Tarnkappenbomber

Japan präsentiert das Konzept für einen neuen Tarnkappenbomber

Die Radartechnologie wurde bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelt, geriet allerdings zunächst in Vergessenheit. Die USA beispielsweise experimentierten lange mit riesigen Luftschiffen zur Überwachung des Luftraums. Erst der Zweite Weltkrieg sorgte dann für den Durchbruch des Radars. Auf Hawaii allerdings kam die Technik nicht rund um die Uhr zum Einsatz – was den Angriff von Pearl Harbor ermöglichte. Viele Militärs verspürten allerdings den Wunsch, von den feindlichen Radarsystemen unerkannt zu bleiben. Dies führte zur Entwicklung sogenannter Tarnkappenbomber. Lange Zeit war dabei einzig die US-Armee im Besitz solcher Flugzeuge. Inzwischen haben aber mehrere Staaten eigene Tarnflugzeuge entwickelt. Dieses Ziel verfolgt nun auch Japan.

Youtube Screenshot. Via: Popsci

Youtube Screenshot. Via: Popsci

Tarnkappenflieger werden normalerweise nicht exportiert

Die Entwicklung in Eigenregie ist dabei notwendig, weil international zwar eine Vielzahl an gewöhnlichen Kampfflugzeugen auf dem Markt ist, bisher aber kein Land seine Tarnkappentechnologie exportieren möchte. In Japan hat sich daher das Unternehmen Mitsubishi Heavy Technologies an die Arbeit gemacht und nun ein erstes Konzeptflugzeug präsentiert. Dabei handelt es sich ausdrücklich noch nicht um ein serienreifes Produkt. Vielmehr soll die X2 genannte Maschine zunächst dazu dienen, mit der neuen Technik zu experimentieren. Dementsprechend zurückhaltend blieb das Unternehmen bisher mit Detailangaben. Lediglich die Maße des japanischen Fliegers wurden bekannt: Er ist 14,2 Meter lang und 4,5 Meter hoch.

Bisher besitzen nur die USA, Russland und China Tarnkappenbomber

Wie gut die darin verbaute Tarnkappentechnologie dann tatsächlich ist, wird sich wohl erst bei den Testflügen zeigen. Sollte Japan aber zeitnah einen eigenen Tarnkappenflieger entwickeln, wäre es weltweit erst die vierte Nation mit einem solchen Flieger. Neben den Vereinigten Staaten verfügen bisher nur Russland und China über die entsprechenden Fähigkeiten. Einige andere Nationen – darunter Indien und Schweden – arbeiten allerdings bereits an ähnlichen Entwicklungsprojekten. Einen Angriff wie in Pearl Habor müssen die USA von Japan allerdings nicht mehr befürchten. Das Land gehört seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs zu den engsten Verbündeten der Vereinigten Staaten.

Via: Popsci

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>