Aufschnallen und losfliegen - Der RaketenrucksackSo wie es aussieht macht Martin Aircraft ernst wenn es um die kommerzielle Nutzung von Jetpacks (Raketenrücksäcken) geht. Das Luftfahrtunternehmen aus Neuseeland wird gegen Ende des Jahres die ersten Raketenrücksacke zum Fliegen zum Kauf anbieten. 


100.000 € soll ein Jetpack kosten, eine Raketenfüllung ca 5000 € die für eine Flugzeit von 30 Minuten bestimmt ist. Bis Ende des Jahres sollen die Prototypen zu einfach zu fliegenden Produkten geformt werden. Spektakuläre Videoaufnahmen zeigen einen Test in 1,5 Kilometer  Höhe. Der Pilot des Raketenrucksacks steigt in die Höhe. Bilder seiner Helmkamera sind beeindruckend. Dennoch müssen unbedingt noch Verbesserungen an dem Raketenrucksackkonzept gemacht werden. Die Steuerung ist noch happig. Außerdem ist der Jetpack viel zu laut. Wenn die „Usability“ verbessert (also Rucksack auf und losfliegen) und die Geräusche eliminiert werden würden, wäre ich der erste der mir ein Jetpack kauft. Einfach geniales Teil. Was sagt ihr?


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.