Jobs für Senioren werden zum Trend

Wie der Spiegel berichtete werden Jobs für Senioren zunehmend gesucht. Es braucht ein Umdenken in unserer Gesellschaft. Die Dreiteilung des Lebens in Bildung – Arbeit – und Ruhestand ist nicht mehr zeitgemäß. Die Pensionen für Senioren übersteigen schon jetzt die Einnahmen aus den Beiträgen der aktuell berufstätigen – und dieser Trend wird sich in Zukunft noch verstärken.

Die Folge davon werden drastisch niedrigere Pensionszahlungen sein, was Senioren dazu drängen wird wieder in den Arbeitsmarkt einzusteigen. Experten fordern deshalb einen eigenen „Senioren-Arbeitsmarkt“ einzurichten, wo speziell Jobs für Senioren vermittelt werden.

Die Kunst wird darin bestehen Arbeit auch im Ruhestand noch attraktiv zu gestalten. So dürfen Senioren nicht dafür „bestraft“ werden, wenn Sie Geld dazu verdienen, indem ihnen z.B. auf der anderen Seite ihre Pension um die Mehreinnahmen gekürzt werden. Auch die strikten Tarifregelungen müssen im Bezug auf Senioren möglicherweise überdacht werden. Denn dem Inhaber eines Betriebes mag es ja vielleicht noch egal sein, wenn der Rentner nun mal eben etwas länger für das einräumen der Regale braucht – wenn er dafür dann eben auch einen dementsprechend niedrigeren Lohn bezahlen kann.

Doch arbeiten in der Pension muss nicht nur einen finanziellen Aspekt haben. Auch die soziale Integration von Senioren in die Gesellschaft und das psychologische Gefühl „gebraucht“ zu werden helfen älteren Menschen dabei gesund und zufrieden zu sein und dies auch nach dem Ruhestand weiterhin zu bleiben.

Jobs für Senioren sind also auf jeden Fall ein Thema, dass uns auch in Zukunft sicher noch beschäftigen wird.