Das Problem dürfte alt bekannt sein: Ein Partner muss morgens früh raus, während die andere Person eigentlich gemütlich ausschlafen könnte. Gewöhnliche Wecker machen da allerdings keinen Unterschied, sondern erfüllen stets den ganzen Raum mit dem Schlaf beendenden Lärm. Dies kann auf Dauer ganz schön nervig sein – dachten sich auch die Ingenieure der Firma „Lucera Labs“ und erfanden daher das Wake alarm System. Dieses soll nicht nur für ein besonders angenehmes morgendliches Erwachen sorgen, sondern ist angeblich auch in der Lage einzelne Personen gezielt zu wecken.


Wake Alarm

LED-Licht und Ultraschallsound kommen zum Einsatz

Dafür allerdings ist der Wake alarm auch deutlich größer als ein gewöhnlicher Wecker. Es handelt sich nämlich um eine weiße Box, die fest an der Wand über dem Bett installiert wird. Diese Box kann per Smartphone programmiert werden. Dabei legt der Frühaufsteher fest zu welcher Uhrzeit er geweckt werden möchte und auf welcher Seite des Bettes er schlafen wird. Am nächsten Morgen sucht der smarte Wecker dann mit einem Infrarotsender das Bett ab und sendet anschließend ein LED-Licht gezielt zu der zu weckenden Person. Dieses Licht soll dabei das Gefühl eines langsamen Sonnenaufgangs vermitteln und so den Betroffenen sanft wecken.


wake-alarm-2

100.000 Dollar sollen per Crowdfunding zusammenkommen

Reicht dies nicht aus, werden mit Hilfe von Ultraschallwellen zudem gezielte Akustiksignale versendet. Auf diese Weise sollen dann auch die schlimmsten Morgenmuffel auf rücksichtsvolle Weise geweckt werden. Wer schon lange davon träumt, nicht ständig durch den Wecker des Partners geweckt zu werden, kann sich bei Kickstarter an der Finanzierung des Projekts beteiligen. Für 249 Dollar kann man sich dort eine der ersten produzierten intelligenten Wecker sichern. Insgesamt sollen auf diese Weise 100.000 Dollar eingesammelt werden.

Quelle: Gizmag

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.