Home » Wissenschaft » Kleidung der Zukunft: Reinigung von Stoffen durch Licht

Kleidung der Zukunft: Reinigung von Stoffen durch Licht

Wäsche waschen mag wohl niemand wirklich. Forscher des Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT) in Australien haben nun eine Methode entwickelt, dank der in Zukunft Schluss sein dürfte mit dem Abmessen von Waschmittel und dem Aufhängen der Wäsche. Die Forscher entwickelten eine Beschichtung, mit der Stoffe sich reinigen, wenn sie mit Licht on Kontakt kommen.

Foto: RMIT

Foto: RMIT

Saubere Kleidung dank Nanobeschichtung

Bei der von den Wissenschaftlern entwickelten Methode wird der Stoff in mehrere Lösungen getaucht, die dazu führen, dass auf den Fasern eine Nanobeschichtung wächst, die auf Silber und Kupfer basiert. Wenn diese Beschichtung mit Licht in Kontakt kommt, egal ob es sich um künstliches oder natürliches Licht handelt, entstehen sogenannte “heiße Elektronen”, die Energie emittieren, die organisches Material auflöst.

Es dauerte gut 30 Minuten, bis die Beschichtung komplett war. Die eigentliche Reinigung nimmt dann nur knapp 6 Minuten in Anspruch, was bedeutet, dass ein recht kurzer Spaziergang im Sonnenschein ausreichen würde, um das Shirt zu reinigen, dass man dabei trägt.

Die Methode ist günstig und effizient und könnte leicht in industriellen Herstellungsverfahren eingesetzt werden. Bis wir selbstreinigende Kleidungen kaufen könne, dürfte noch einige Zeit vergehen, aber Dr. Rajesh Ramanathan vom RMIT sagt, im nächsten Schritt wird das Team die Beschichtung mit einer Reihe von häufigen Verschmutzungen wie Tomatensauce oder Wein testen. “here’s more work to do to before we can start throwing out our washing machines, but this advance lays a strong foundation for the future development of fully self-cleaning textiles”, so Ramanathan.

Der einzige Wermutstropfen: Mit der Methode werden nur organische Verunreinigungen beseitigt. Grasflecken vom Fußballspielen sind also kein Problem, aber ein mit Druckertinte verunreinigtes Shirt wird dennoch in eine klassische Waschmaschine müssen.

via RMIT

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>