Die aktuelle Hitzewelle in Indien macht den Menschen schwer zu schaffen, auch private Wohnungen bieten oft keine Rückzugsmöglichkeiten. Klimaanlagen sind für die armen Bevölkerungsschichten einfach viel zu teuer, auch der Strom dafür wäre unbezahlbar. Eine einfach gestrickte, aber sehr effektive Erfindung schafft nun Abhilfe.


ECO-COOLER
Ein neuartiges Kühlsystem aus Plastikflaschen ohne Strombedarf / Foto: Eco Cooler

Kühlsystem aus Plastikflaschen nutzt Strömungseffekte der Luft

Der Eco Cooler nutzt einen ganz einfachen Effekt, den jeder für sich selbst austesten kann, um für Kühlung zu sorgen: Haltet einmal eure Handfläche wenige Zentimeter vor den Mund und pustet mit weit geöffnetem Mund darauf – dann spitzt die Lippen und pustet noch einmal. Luftbeschleunigung bewirkt Kühlung, so einfach ist das! Zwei-Liter-Flaschen aus Plastik eignen sich deshalb hervorragend als Klimaanlage, vorausgesetzt natürlich, es weht eine Brise: Mit abgetrenntem Boden besitzen sie eine große und eine kleine Öffnung, durch die die Luft beim Hereinwehen komprimiert wird und sich nach Austreten aus dem Flaschenhals beschleunigt wieder ausbreitet. Setzt man eine ganze Reihe von Plastikflaschen nebeneinander in ein Gitternetz, strömt bei jedem Windzug gekühlte Luft aus vielen schmalen Öffnungen.

Eco Cooler stellt das einfach gestrickte Kühlsystem vor


https://www.youtube.com/watch?v=jPuh8IFbIzQ

Kühlsystem bringt Erleichterung für unter Hitze leidende Menschen

Das raffinierte Kühlsystem senkt die Raumtemperatur um etwa 5 Grad Celsius, was eine große Erleichterung für die unter der Hitze leidenden Menschen darstellt. Der Eco Cooler wird aktuell in zahlreiche Blechhüttenwände in Indien eingebaut, zum Wohle von Menschen, die sich keine teure Klimaanlage leisten können. Doch natürlich lässt er sich auch für die eigene Gartenlaube, die Garage oder den Stall nutzen. Den Plan für die Klimaanlage Marke Eigenbau gibt es hier zum kostenlosen Herunterladen. Der einzige Nachteil besteht darin, dass das System bei Windstille natürlich nicht funktioniert.

Quelle: interestingengineering.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. John

    12. Juni 2016 at 00:52

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.