Home » Trend Nachrichten » Kolonien im Weltall – Dank 3D Druckern auf andere Planeten

Kolonien im Weltall – Dank 3D Druckern auf andere Planeten

Kollonien im Weltall - Nicht undenkbar dank 3D Druck Technologien

Kolonien im Weltall – Nicht undenkbar dank 3D Druck Technologien Credits: NASA.

Die Menschheit ist auf dem besten Weg das Weltall zu kolonisieren. Noch haben wir aber keine unendliche Energiequelle oder können mit Lichtgeschwindigkeit reisen um mögliche bewohnbare Planeten mit unserer DNA zu beglücken. Anstatt auf einen Warp-Antrieb zu warten und auf Lösungen um das Reisen durch das Weltall tatsächlich und vor allem vom gesundheitlichen Aspekt möglich zu machen, haben renommierte Forscher einen ganz anderen Plan um unsere Gene auf Partnerplaneten in hunderten von Lichtjahren Entfernung zu etablieren. Durch einen radikalen Denkansatz könnten Menschen schon in naher Zukunft fremde Planeten kolonisieren. Dabei sollen 3D Drucker eine entscheidende Rolle spielen.

Kolonien im Weltall – Dank 3D Drucker nicht undenkbar

3D Drucker sind im Trend wie nie zuvor und dabei macht die 3D Druck-Technologie vor keinem Industrie-Zweig halt. Ganze Häuser werden dank 3D Drucker kosteneffizient und in Rekordgeschwindigkeit hergestellt wie ein Beispiel aus China belegt. Metalldrucker ermöglichen es ganze Raketenantriebe für die NASA via eines 3D Druckers zu erstellen. Waffenbauanleitungen für 3D Drucker kursieren schon längst durch das Internet und auch ganze Autos kommen aus dreidimensionalen Auto-Druckern. Was aber noch viel interessanter ist, ist die Entwicklung im Bio-Engineering, denn schon seit Jahren werden erfolgreich passende und funktionsfähige Organe für Menschen via 3D Druckern hergestellt. Und genau dort setzt die Idee der Weltall-Kolonialisierung an.

3D Drucker sollen die Menschheit neu erschaffen

Anstelle eines Menschen via eines vermutlich noch in hunderten Jahren nicht entwickelten Warp-Antriebs auf einen anderen Planeten zu katapultieren, planen renommierte Forscher unsere Gene via Bakterien auf einen anderen Planeten zu bringen und dort einen Menschen aus einem organischen 3D Drucker zu erschaffen. Die Vorteile sind klar: Bakterien sind mikroskopisch klein, können eine enorm hohe Menge an Informationen transportieren und könnten schon bald mit Lichtgeschwindigkeit auf fremde Planeten geschickt werden. Die 3D Drucker sind auch nur Maschinen, daher minimiert sich das Risiko für den Menschen auf einer extrem langen Reise an den Strahlung im Weltraum zu sterben. Zudem könnten 3D Drucker eigenständig per Roboter mit Materialien versorgt werden und theoretisch auch mehrere Menschen, eine ganze Kolonie erschaffen. Die Eroberung liegt in unseren Genen, wie wir es dann schliesslich tun ist Nebensache. Klar ist: Die Menschheit braucht, will und wird es tun.

Video von der TED-Konferenz: Organ-Drucker

Quelle: Motherboard

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. PeaTearGriffin

    „und könnten schon bald mit Lichtgeschwindigkeit auf fremde Planeten geschickt werden.“
    Wie denn das?

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>