Schicke und individuelle Designermode liegt nach wie vor im Trend. Helen Bender hat Mode-Design und BWL in Mainz studiert und sorgte bereits im letzten Jahr auf der Couture Fashion Week in New York mit ihrer besonderen Brautmode für positive Resonanzen. Die 27 Jährige entwirft unter anderem Brautkleider für Braut und Braut. Bevor zwei Frauen sich gegenseitig das Ja-Wort geben, erfüllt Helen Bender dem zukünftigen Ehe-Paar nahezu jedem Wunsch, was die Hochzeitsmode anbelangt. Das Portfolio-Angebot erstreckt sich darüber hinaus aber auch auf maßgeschneiderte Mode für Ihn und Ihn.


Brautmode Lesben SchwuleKombination aus maßgeschneiderter Brautmode und Service

Der Trend für individuelle Dinge macht auch nicht vor der Hochzeitsmode halt. Wie Helen Bender mit ihrem Startup la mode abyssale beweist, ist die Nachfrage im Hinblick auf maßgeschneiderte Kleider und auch Anzüge für Sie und Sie sowie Ihn und Ihn recht hoch. Dabei lohnt es sich sogar den Fokus auf bestimmte Richtungen zu lenken. Um das Studium zu finanzieren hat Helen Bender Braut-Mode für einzelne Kundinnen genäht. Als das erste befreundete lesbische Paar anfragte um sich passende Outfits schneidern zu lassen, kam der jungen Designerin die Idee in dieser Sparte weiter zu machen und das la mode abyssale Label zu gründen. Neben den maßgeschneiderten Erzeugnissen ist aber auch der Service von Belen Bender sehr gefragt. In einem Interview mit der Website unitednetworker betont Frau Bender, dass es den Paaren vor allem darauf ankommt, jeweils als Frauen- und Männerpaar gesehen zu werden. Es wird gerade nicht darauf gepocht Mode für schwule und lesbische Paare zu entwerfen, die das Klischee des maskulinen und femininen Parts bedient.

Denn auch eine Frau in einem Damenanzug kann unglaublich feminin und sexy aussehen. Meine Kunden möchten sich nicht verkleidet fühlen und legen viel Wert darauf, dass die Persönlichkeit jeder einzelnen Braut/ jedes Bräutigams herausgearbeitet und unterstrichen wird.

Die Outfits la mode abyssale sind bis zuletzt aufeinander abgestimmt und ergeben ein harmonisches Gesamtbild. Die Paare müssen sich somit nicht noch einmal vor dem großen Tag abstimmen. Zuzüglich der Materialkosten kostet ein maßgeschneidertes Outfit von la mode abyssale by Helen Bender im Schnitt zwischen 1500 Euro und 1900 Euro.


Helen Bender wird ihr frisches und dynamisches Konzept heute Abend potentiellen Investoren im Rahmen der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ vorstellen. Vorrangig möchte die Gründerin von la mode abyssale wohl die weiblichen Mitglieder des Investoren Gremiums von dem Label überzeugen. Unabhängig davon, ob ein Investment gelingt, möchte Helen Bender im November in ein neues Atelier umziehen und sich vergrößern. Ob noch in diesem Jahr weitere Mitarbeiter eingestellt und neue Maschinen gekauft werden können oder sich das Ganze um ein bis drei Jahre verschiebt, ist dann aber doch abhängig von den Investoren. Wir drücken die Daumen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.