Home » Produkttrends » London will mit DNA-Tests gegen Hundekot-Sünder vorgehen

London will mit DNA-Tests gegen Hundekot-Sünder vorgehen

Die Stadt London plant ein Testprogramm, um mittels DNA-Tests Hundebesitzer zu identifizieren, die die Hinterlassenschaften ihrer vierbeinigen Begleiter liegen lassen statt sie wie vorgesehen zu entsorgen. Sollte sich diese Methode als erfolgreich herausstellen, wird das Programm über die dreimonatige Testphase hinaus ausgeweitet werden.

Foto:  No Shit, Banalities, Flickr, CC BY-SA 2.0

Foto: No Shit, Banalities, Flickr, CC BY-SA 2.0

Analyse des Hundekots soll Besitzer identifizieren

Das Testprogramm soll im passend benannten Londoner Bezirk Barking and Dagenham starten. Dort soll in öffentlichen Parks und auf den Gehwegen hinterlassener Hundekot von den Ordnungsbehörden aufgesammelt und dann in einem Labor einer DNA-Analyse unterzogen werden. Die Daten werden dann mit einer Datenbank abgeglichen. Wenn der Hund positiv identifiziert werden kann, erhält sein Besitzer beim ersten Vergehen eine schriftliche Verwarnung, ab dem zweiten Vergehen werden dann jeweils 150 Pfund (etwa 150 Euro) fällig. Bisher ist die Registrierung eines Hundes in der DNA-Datenbank nicht verpflichtend, sondern freiwillig. Der Stadtrat plant aber, mittels einer sogenannten Public Space Protection Order (PSPO) eine gesetzliche Registrierungspflicht zu für Hunde zu schaffen. Für die DNA-Analyse ist ein Unternehmen namens PooPrints zuständig.

Darren Rodwell, der Stadtrat des Bezirks Barking and Dagenham, sagte in einem Statement: “This pilot scheme will be the first of its type in the U.K. It’s about asking considerate dog owners to register their pet’s DNA so we can wipe out dog mess in Barking and Dagenham and make a better, cleaner, safer borough.

Das Pilotprogramm in London ist nicht der erste Versuch, DNA-Analysen für Hundekot einzuführen. In den USA existieren ähnliche Programme, die sich jedoch bisher auf private Wohnkomplexe beschränkten. London ist die erste Stadt weltweit, die solch ein Programm für öffentlichen Boden erwägt.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Diese Stellenanzeigen könnten dich interessieren


Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>