Seit Jahren nun arbeitet das von Google begründete Startup “Magic Leap” an einer Technologie, die digitale Bilder in eine echte Umgebung einblenden soll. Viel mehr als diese Tatsache ist nicht bekannt, wir berichteten euch bereits letztes Jahr von dem Unternehmen. Inzwischen hat Magic Leap mehr als eine Milliarde Dollar an finanziellen Mitteln gesammelt, und noch immer ist nicht viel von der Technologie bekannt – wir wissen lediglich, dass es sich um ein VR-Headset handeln soll.


Magic Leap

Magic Leap will die Virtuelle Realität revolutionieren

Die Kollegen von Wired haben Magic Leap erneut genauer unter die Lupe genommen. Dabei berichten sie, dass sie exklusiv die Gelegenheit hatten, ein Magic Leap Headset auszuprobieren und Dinge wie eine im Raum schwebende Steampunk-Roboterdrohne zu erleben. Außerdem wurden den Journalisten von Wired auf einem Tisch kämpfende Mininaturmenschen sowie Roboter in Menschengröße vorgeführt, durch das VR-Headset simuliert.


Bisher gibt es aber weiter noch keine Details über das Aussehen oder den genauen Einsatzzweck des Headsets. Scheinbar bekamen auch die Kollegen von Wired nur einen Prototyp zu sehen, der noch ein sehr klobiges Design aufwies. Auch ein Release-Datum oder ein Preis sind noch nicht bekannt. Das Unternehmen verriet bisher nur ,dass das Headset sich im Preisbereich moderner Smartphones bewegen wird.

Geheimnisvolle Technologie

Das VR-Headset von Magic Leap ist scheinbar in der Lage, digitale Bilder von beeindruckender Schärfe direkt in die den Träger umgebende Umgebung zu projizieren, und zwar so, dass sie sich kaum von echten Gegenständen unterscheiden. Wie genau das funktioniert ist nahezu unbekannt. Offenbar benutzt Magic Leap einen “photonic lightfield chip”, den der CEO von Magic Leap, Rony Abovitz, wie folgt beschreibt: “[It’s a] three-dimensional wafer-like component that has very small structures in it, and they manage the flow of photons that ultimately create a digital light-field signal.

Magic Leap behauptet, dass der wesentliche Unterschied zu anderen VR-Headsets darin liegt, wie das Magic-Leap-Headset Licht in die Augen des Trägers leitet. Leider weigert sich das Unternehmen bisher beharrlich, weitere Details bekannt zu geben. Dennoch scheinen die Investoren von der Sache überzeugt: 1,4 Milliarden US-Dollar konnte das Unternehmen bisher sammeln.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.