Home » Technik » Mars One: Dieser 30-jährige Schweizer möchte 2024 zum Roten Planeten fliegen

Mars One: Dieser 30-jährige Schweizer möchte 2024 zum Roten Planeten fliegen

Das Weltraumprojekt Mars One wird die ersten Menschen zum Roten Planeten bringen. Insgesamt vier Menschen werden an dieser einzigartigen Mission teilnehmen. Mehr als 200.000 haben sich jedoch dafür beworben. Unter ihnen ein 30-jähriger Schweizer, der sich auf jeden Fall gegen seine Konkurrenz durchsetzen will und damit seine Freundin verärgert. Es gibt nämlich kein Ticket zurück auf die Erde.

Mars One

Das Schweizer Nachrichtenportal 20 Minuten berichtete nun über Steve Schild, einem Mann aus Thurgau, der im Jahr 2024 auf jeden Fall Teil der Mission Mars One sein möchte. Das niederländische Unternehmen Mars One, das hinter diesem Projekt steckt, hat es sich zum Ziel erklärt, die ersten Menschen zum Roten Planeten zu bringen. Vor mehr als zwei Jahren hat sich Steve Schild hierfür beworben. Genauso wie 200.000 andere Menschen aus der ganzen Welt. Um die vier richtigen Personen für diese Mission finden zu können, erfolgt ein intensives Auswahlverfahren, das in der ersten Runde allein vier Stunden dauert. Nur 665 Kandidaten schafften es in die zweite Runde. Der Schweizer Steve Schild ist noch immer dabei und hat die Chance seinen Traum verwirklichen zu können.

Kein Ticket zurück zur Erde

90 Bewerber schaffen es in die dritte Runde. Hier werden dann Teams zu je vier Personen gebildet, die in einem TV-Format gegeneinander antreten werden. In einer Reality-Show erfolgt dann die Ausstrahlung der einzelnen Wettkämpfe. Eine Rückkehr der vier Teilnehmer der Mission Mars One ist übrigens aus Kostengründen nicht vorgesehen. Demnach überrascht es nicht, dass die Freundin von Steve Schild ein Ausscheiden ihres Partners bevorzugt.

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>