In wenigen Minuten beginnt wieder eine neue Folge „Die Höhle der Löwen“ auf Vox. In dieser Runde versuchen die Unternehmer von Math42, Von Jungfeld, Heelbopps, MyDog365, Tom Yang BBQ & Bottoms up Beer von ihren Produkten und Ideen zu überzeugen. Die Fachjury, bestehend aus Judith Williams, Frank Thelen, Jochen Schweizer, Lencke Steiner und Vural Öger, prüft die Pitches sehr genau und investiert nur in wirklich tragfähige Konzepte.


Höhle der Löwen Jury
Die Höhle der Löwen Jury V.l.: Vural Öger, Judith Williams, Jochen Schweizer © VOX/ Bernd-Michael Maurer

Math42: Mathematik einfach aufgearbeitet

Math42 ist eine praktische Mathe-App, die es in der Form noch nicht gibt. Mit der Hilfe strukturierter und leicht nachvollziehbarer Lösungswege sollen auch schwere Matheaufgaben entsprechend gelöst werden können. Die Anwendung richtet sich gezielt an höhere Schulklassen und ist auch in der Lage anspruchsvolle Mathematik verständlich zu erklären. In Zukunft könnte Maht42 dazu beitragen auf teuren Nachhilfeunterricht verzichten zu können. Die App ist für iOS bereits im Apple AppStore als Download für das iPhone und iPad verfügbar. Aktuell kostet Math42 nichts. Die Gründer des Start-ups wagen sich heute in die Höhle der Löwen um die App zu pitchen und ein Investment in Höhe von zwei Millionen Euro einzusammeln. Dafür sind Maxim Nitsche (19) und Raphael Nitsche (18) bereit 20 Prozent der Firma abzutreten.

Von Jungfeld: Bunte Socken für die Männerwelt

Das Unternehmen Von Jungfeld hat es sich zur Aufgabe gemacht den Markt für Herrensocken an sich zu reißen und mit farbenfrohen Erzeugnissen ein wenig aufzufrischen. Maria Pentschev (28) aus Mannheim und Lucas Pulkert (24) aus Nürnberg haben das Lable gemeinsam gegründet und produzieren bereits seit 2013. Um das Ziel, innerhalb der nächsten drei Jahre die führende Herrensockenmarke in Europa zu werden, zu verwirklichen, gilt es zu expandieren. Um auch in Europa erfolgreich zu sein benötigt Von Jungfeld eine Million Euro von den Löwen. Der Sockenmarkt ist bereits breit gefächert, ob sich die Löwen auf das angestrebte Investment einlassen, wird sich zeigen müssen.


Heelbopps: Aufsteckbare Absätze für Frauenschuhe

Katharina Hermes hegt eine besondere Affinität zu Mode und hat sich im Laufe der Zeit mit dem Thema vermehrt auseinander gesetzt und dabei aufsteckbare Absätze für Frauenschuhe entwickelt. Die Heelbopps sind trendy und sollen den Schuh unter anderem auf Kopfsteinpflaster stabilisieren. Im Rahmen der Fashion-Week in Berlin hat Katharina Hermes die Heelbopps bereits vorgestellt und seit einigen Wochen ist auch schon der passende Online-Shop live. Nun möchte die Jungunternehmerin den nächsten Step wagen und den Absatzmarkt vergrößern. Dafür wird frisches Kapital benötigt. Für ein Investment in Höhe von 200.000 Euro ist die Gründerin gewillt 10 Prozent ihres Unternehmens abzutreten. Vor allem die beiden Löwinnen Judith Williams und Lencke Steiner dürften sich die aufsteckbaren Aufsätze näher anschauen und Interesse zeigen.

Tom Yang BBQ

Gesundes Essen, ohne Zusatzstoffe und reich an Mineralien und Nährstoffen liegt im Trend. Christian Zehetner, der Gründer von Tom Yang BBQ hat während eines Aufenthalts in Thailand gelernt mit dem „Moo Kata“ genannten Tischgrill zu kochen. Durch die einfache aber dennoch geniale Konstruktion kann man Essen zur selben Zeit kochen, grillen und braten. Dabei bleiben die Aromen weitestgehend erhalten. Die Bratensäfte fließen in einer Rinne ab und fungieren in der Folge als Suppen-Aroma. Mit dem Konzept Tom Yang BBQ begeistert der gelernte Hotelkaufmann bereits seine Mitmenschen in der Heimat. In Zukunft möchte Christian Zehetner den besonderen Tischgrill allerdings auch für den Privatgebrauch konzipieren. Für die Produktion und den Aufbau eines Onlineshops werden 150.000 Euro benötigt. Ob die Löwen hier einen Braten wittern, bleibt abzuwarten.

Bottoms Up Beer

Frank Thelen und Jochen Schweizer haben im Rahmen der letzten Sendungen immer wieder durchblicken lassen, dass ein frisch und wohl gezapftes Bier eine Sünde wert ist. Mit der optimalen Schaumkrone ist das im Barbetrieb aber immer so eine Sache. Ist es voll muss es schnell gehen, dabei bleiben so manche Pils-Kreationen auf der Strecke. Der Gastronom Jörg Blin hat sich jedoch Gedanken darüber gemacht, wie man auch ansehnliche Biere schnell zapfen kann. Als Resultat entsprang eine innovative Zapfanlage, die einen Becher Bier binnen weniger Sekunden befüllt. Mit Hilfe der Anlage konnte bereits nachweislich auch der Bierabsatz auf Großveranstaltungen um zeitweise bis zu 100 Prozent gesteigert werden. Um die Produktion der patentierten Anlage weiter ausbauen zu können, benötigt Jörg Blin finanzielle Unterstützung in der Form eines Investments. Ob einer der Löwen einsteigt, wird sich zeigen. Einen großen Markt für Bottoms Up Beer gibt es durchaus.

MyDog365

MyDog365 ist eine innovative Hunde-Trainer App, die Laien spielerisch die Erziehung des Haushundes näher bringt. Binnen kürzester Zeit und mit einem besonderen Spiel-Lern-System sitzen die gängigen Kommandos. Überforderte Hundebesitzer bekommen mit MyDog365 einen treuen Ratgeber zur Seite gestellt, der täglich kleine Übungen auf den Programmplan holt und in kurzer Zeit bereits sichtbare Fortschritte herbeiführt. Die MyDog365 App steht für Android und iOS Geräte in den jeweiligen Stores als Download bereit. Gefällt die Basis-Version, kann der Nutzer im Rahmen eines Monatsabonnements am Ball bleiben. Wir sind gespannt, ob etwa der App-Experte Frank Thelen ein mögliches Geschäft wittert und mit einem Investment dazu beiträgt, so dass MyDog365 in Zukunft auch außerhalb der deutschen Landesgrenze für Spaß und Trainingserfolg sorgen kann.

Heute Abend wird es wieder einmal spannend in der Höhle der Löwen. Seit Beginn der Serie wird heute das höchste Investment in Aussicht gestellt. Zwei Millionen Euro möchten die Gründer von Math42 einsammeln.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.