Erstmals in der Geschichte gelungen: Elektromagnetische Energie aufzufangen

Einem Forscherteam vom Georgia Institut of Technology in den USA ist es erstmals in der Geschichte gelungen, elektromagnetische Energie, mit einem  druckbarem Spezial-Papier aus unserer Umwelt aufzufangen und in Strom zu verwandeln. Elektromagnetische Quellen sind z.B Radio- und Fernsehen, Mobilfunk und Sateliten. Das Gerät, dass um Prof. Manos Tentzeris entstand, saugt elektromagnetsiche auf und wandelt sie in brauchbaren Strom für elektronische Geräte wie z.B iPhones oder iPads.


„Es gibt eine große Menge an elektromagnetischer Energie überall um uns herum, aber niemand konnte sie bisher anzapfen“ so Prof. Tentzeris.

Durch ein Spezial-Gitternetz wird die Elektromagnetische Energie eingefangen und in brauchbaren Strom umgewandelt

Die Geräte erfassen die elektromagnetische Energie, wandeln den Wechselstrom in Gleichstrom und speichern ihn anschließend es in Kondensatoren und Batterien. Eine Ultra-Breitband-Antenne gibt den Geräten gar die Vielzahl von Energiequellen und die verschiedenen Frequenzbereichen an, was  die Power-Sammel-Fähigkeit des Gerätes durch optimale Koordinierung erhöht. Bisher war das Team in der Lage, ein hundertstel Milliwatt durch die Nutzung der Energie aus einem HD-Fernseher zu generieren, schreibt Gizmag. Es wird erwartet, dass Multi-Band-Systeme bis zu einem Milliwatt oder mehr sammeln können, was genug wäre, um kleine elektronische Geräte, darunter eine Vielzahl von Sensoren und Mikroprozessoren arbeiten zu lassen. Da reicht es noch nicht ganz für ein iPad oder iPhone, aber der Anfang ist gemacht. Diese Erfindung wird und da sind sich wohl alle einig, schon bald die Welt erobert haben. So einfach kann es gehen: Druckbares Spezial-Papier. Wär hätte das gedacht.


Weitere themenrelevante Trends:

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Matthias S.

    12. Juli 2011 at 07:46

    Naja Energie erzeugen? Da zapft man den Sendestationen/ Geräten Energie ab. Die Geräte bauen ja nicht umsonst n Feld auf. Wenn ich das Ding neben einen Fernseher halte und dann sagen wir mal 1W Strom abzapfe, dann braucht der Fernseher auch 1W mehr (wahrscheinlich sogar mehr als 1W).
    Da wird nix erzeugt, das ist vielleicht eine Energieübertragung, aber mit so ner schlechten Bilanz, dass sich wahrscheinlich n 400€ Jobber mit Fahrrad lohnen würde, der Akkus hin und her fährt.
    Desweiteren wird da behauptet, dass noch nie jemand elektromagnetische Energie eingefangen hätte. Ich kann mich an Physikunterricht vor gut 8-10 Jahren erinnern, in welchem wir darüber aufgeklärt wurden, dass man unter dem Stuttgarter Fernsehturm ne Eisenstange mit gewisser Länge aufstellen kann und damit eine Glühbirne betreiben kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.