Firefox-Handy soll schon im Sommer kommen.
Firefox-Handy soll schon im Sommer kommen.

Beim Mobile World Congress in Barcelona hat Mozilla das neue Projekt vorgestellt: Firefox OS. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Mobilfunkunternehmen wie beispielsweise Alcatel sollen sogenannte Firefox-Handys hergestellt werden. Von der Leistung kommen sie zwar bei weitem nicht an iPhone und Co. ran, dafür sind sie beim Preis unschlagbar.


Unterstützung von 18 Mobilfunkanbieter

18 Mobilfunkanbieter haben sich bereiterklärt, das Mozilla System zu unterstützen. Als primäres Ziel steht nicht, schnelles Internet zu liefern, sondern Internet überhaupt für alle zugänglich zu machen. Durch den Open-Source-Charakter des Projektes, können auch Außenstehende am Quellcode der Software weiterarbeiten. Deutsche-Telekom-Chef Obermann zeigt sich durchaus überzeugt, er rechnet mit dem ersten Firefox-Smartphone, hergestellt von Alcatel,  im Sommer.

Schwellenländer als Zielmarkt

Vor allem Schwellenländer wie beispielsweise Brasilien und Indien sind lukrative Märkte für das Firefox-Handy. Hier geht es nicht um die Leistung der Handys, sondern um überhaupt mobil ins Internet zu kommen.


12smartphone, Firefox, Mozilla, Smartphone

Quelle

 

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Johannes

    26. Februar 2013 at 16:55

    Das Konzept klingt gut und durchdachte. Ich mag Projekte mit Open Source Gedanken. Mal sehen wie es sich verkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.