Ein Arzt lockte in Indien zahlreiche Patienten mit kostenlosen OPs zu sich. Laut lokalen Medienberichten erblindeten mindestens 24 Menschen nach diesen Behandlungen. Der Arzt wurde festgenommen.


passwort, augenbewegungen

Nachdem zunächst von 16 Menschen berichtet wurde, die nach einer Gratis-OP in Indien am Grauen Star erblindeten, geht aus aktuellen Meldungen hervor, dass es sogar mindestens 24 Patienten sind. Insgesamt operierte ein Arzt seit dem 04. November 2014 49 Menschen. Demnach könnte die Anzahl der Betroffenen noch weiter steigen. Schuld an dieser Misere ist vor allem die Nachlässigkeit vom behandelten Arzt sowie verunreinigte Medikamente, so der Lokalpolitiker Abhinav Trikha .


Dem Arzt wurde zudem keine Erlaubnis für die Operationen an den Augen der Menschen erteilt. Erst vier Wochen nach den ersten OPs, die der Arzt durchführte, wurden die ersten Fälle bekannt, da die Patienten nach diesem Zeitraum die Verbände abnehmen durften. Viele Betroffene wurden mit Augen-Infektionen in Krankenhäuser eingeliefert. Nur die wenigsten Patienten werden wieder sehen können, da die Augenlinse durch den Grauen Star eintrübte.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.