Gummibänder sind praktische kleine Alltagshelfer. Mit ihnen lassen sich Tüten verschließen oder kleinere Gegenstände zusammenhalten. Die Firma Alliance Rubber Co. aus Ohio stellt bereits seit 94 Jahren Gummibänder her – ein Zeitraum, indem man die richtige Rezeptur für die Gummimischung gefunden haben sollte. Aber das Unternehmen sieht auch bei Gummibändern Raum für Innovationen. In Zusammenarbeit mit Forschern von der University of Sussex in England will die Alliance Rubber Co. Gummibänder herstellen, die mit Graphen versetzt sind und damit praktisch unzerstörbar werden.


Bild: Alliance Rubber Co.

Gummibänder mit Graphen könnten kaum zerrissen werden

Graphen ist etwa 200 Mal so widerstandsfähig wie Stahl. Das Unternehmen hofft, dass die hergestellten Gummibänder somit so gut wie nicht mehr zerreißbar sein werden. Der Schlüssel dahinter ist die richtige Mischung. Zu wenig Graphen hätte nicht den gewünschten Effekt. Mit zu viel Graphen hingegen würden die Gummibänder ihre charakteristische Elastizität verlieren. Das Unternehmen möchte das nächste Jahr damit verbringen, gemeinsam mit den Forschern der University of Sussex das richtige Verhältnis zu finden.

Graphen könnte Gummibänder vielseitiger machen

Neben der Reißfestigkeit würde Graphen noch weitere Schwachstellen von Gummibändern beseitigen. Die Graphen-Gummibänder könnten beispielsweise antistatisch gemacht werden, was sie optimal für den Einsatz bei Elektroartikeln machen würde. „Nobody who’s in the electronics industry wants anything coming near their motherboards and their circuit boards that has the ability to build up static charge. An anti-static band could be used in all of those settings around electronics and not be a danger to ruining the equipment“, so Jason Risner von der Alliance Rubber Co.


Es wäre außerdem denkbar, RFID-Chips in die Gummibänder einzuarbeiten. Außerdem könnten die Bänder so hergestellt werden, dass sie abhängig von der Temperatur oder der Zeit die Farbe verändern können.

„Imagine a rubber band that changes colors if it reaches above 95 degrees Fahrenheit (35 Grad Celsius – Anmerkung der Redaktion). The grocery store would know that that produce went above the temperature that was promised to be deliver in, and that it’s going to spoil faster. They could reject it at the store because it’s changed color based on temperature“, erklärt Risner weiter.

Während der Vorteil der Graphen-Gummibänder für den normalen Verbraucher in ihrer erhöhten Festigkeit liegen dürfte, könnten die Bänder dank des Werkstoffs noch um einige nützliche Funktionen erweitert werden.

via Business Insider

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.