Home » Lifestyle » Neuartiges Pflaster analysiert die Sonnenstrahlung auf der Haut

Neuartiges Pflaster analysiert die Sonnenstrahlung auf der Haut

Das regelmäßige Auftragen von Sonnencreme schützt zwar die eigene Haut, kann auf Dauer aber auch ganz schön nervig sein. Sich einfach so in die pralle Sonne zu setzen, ist allerdings auch keine gute Idee. Denn ein Sonnenbrand kündigt sich nicht groß vorher an – wenn die Haut zu schmerzen beginnt, lässt er sich schon nicht mehr verhindern. Wissenschaftler und Unternehmen in aller Welt haben daher verschiedene Gadgets entwickelt, die frühzeitig vor zu starker Sonnenstrahlung warnen sollen. So beispielsweise die Armbänder SunFriend und UVeBand. An diese Entwicklungen knüpft der Kosmetikkonzern L’Oreal nun an. Statt eines teuren Armbands müssen die Nutzer dabei aber einfach nur ein Pflaster auf der Haut anbringen.

Copyright: L'Oreal

Copyright: L’Oreal

Die Analyse funktioniert nur mittels Smartphone und App

„Aktuell sind alle Wearables Schmuck oder Armbänder – aber nicht Wearables in dem Sinne, dass man sie direkt auf der Haut trägt“, erläutert Guive Balooch von L’Oreal die Idee hinter dem Pflaster. Auf der Haut angebracht, analysiert die Neuentwicklung dann zunächst den Hauttyp und ändert anschließend seine Farbe, je nach dem wie stark es der Sonnenstrahlung ausgesetzt wird. Dabei kommt allerdings kein eingängiges Farbschema zum Einsatz. Vielmehr muss das Pflaster zunächst mit der entsprechenden App gescannt werden. Diese analysiert dann die Farbveränderungen und erkennt so, wie stark die Haut belastet wurde.

Pflaster kann über mehrere Tage getragen werden

Eine direkte Erinnerungsfunktion besitzt das Pflaster dabei nicht. Es kann aber über mehrere Tage getragen werden, so dass die Gesamtbeanspruchung der Haut sichtbar wird. „Das Thema ist nicht, wann ich wieder auftragen muss, sondern wie viel Belastung ich ausgesetzt war“, so Balooch weiter. Besonders auffällig ist das Pflaster dabei auch am Strand nicht. Es ist in etwa so groß wie ein Nikotinpflaster und in einer Herzform gestaltet. Die Markteinführung unter dem Namen „My UV Patch“ soll dabei im Laufe des Jahres erfolgen. Zumindest zu Beginn werden die Pflaster dabei sogar kostenlos verteilt.

Via: Digitaljournal

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>