Home » Technik » Neue Geheimtinte lässt Fälscher verzweifeln

Neue Geheimtinte lässt Fälscher verzweifeln

Kriminelle sind erfinderisch. Selbst die raffiniertesten Sicherheitsvorkehrungen hebeln sie meistens aus, etwa Kennungen auf Originalen, die Fälscher entlarven sollen. Sie verdienen sich mit imitierten Produkten goldene Nasen, weil sie Zertifikate auf echter Ware, die nur unter bestimmten Umständen sichtbar sind, fälschen können.

Parkinson Stift hilft besser zu schreiben

Graphenähnliche Struktur

Nicht aber, wenn die Kennungen mit einer Geheimtinte erstellt werden, die der chinesische Wissenschaftler Liangqia Guo, Professor an der Universität von Fuzhou, entwickelt hat. Liangqia ist spezialisiert auf analytische Chemie. Die Tinte besteht aus „wasserlöslichen Quantenpunkten“, das sind winzige Häufchen von nanometergroßen Hableiterpartikeln aus Kohlenstoffnitrid. Die Kohlenstoff- und Stickstoffatome sind in Form von zweidimensionalen Schichten miteinander verknüpft. Die einzelnen Schichten ähneln in ihrer Struktur Graphen. Dieses Material besteht aus bienenwabenförmig angeordneten Kohlenstoffatomen und ist nur eine, manchmal auch wenige Atomlagen dick.

Der Code kann verschwinden und wieder auftauchen

Die mit dieser Tinte gedruckten Codes sind sowohl bei normalem als auch bei ultraviolettem Licht unsichtbar. Erst wenn sie mit einer bestimmten Energie angeregt werden fluoresziert der Code. Selbst das kann man verhindern, um die Sicherheit weiter zu erhöhen. Wird der Code mit Oxalsäure behandelt ist er völlig sichtbar. Er verliert sogar seine Fähigkeit zu fluoreszieren. Nach einer Behandlung mit Natriumbikarbonat ist er dann wieder lesbar.
Mit der Tinte könnten nicht nur Produkte wie Markenkleidung oder sicherheitsrelevante Bauteile von Flugzeugen, Autos und Schiffen gekennzeichnet werden, sondern auch Dokumente wie Ausweise oder gar Geldscheine.

Quelle: Angewandte Chemie: Presseinfo 02/2016

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>