Anti-Drohnen Abwehr mittels Radiowellen
Anti-Drohnen Abwehr mittels Radiowellen

Das Unternehmen Blighter Surveillance Systems aus England hat ein neues Verteidigungssystem gegen Drohnen entwickelt, welches mit Radiowellen funktioniert. Schon des Öfteren haben wir über Lösungsansätze berichtet, um Drohnen in ungebetenem Areal, wie zum Beispiel auf Atomreaktorgeländen, unschädlich zu machen bevor sie Schlimmeres anrichten können. Das Blighter Surveillance Systems ist ein weiterer neuer Ansatz um die fliegenden Roboter im Notfall und binnen Sekunden vom Himmel zu holen. Wie genau das neue Blighter Surveillance Systems Drohnen-Abwehrsystem funktioniert, seht und lest ihr in diesem Beitrag bei uns auf Trends der Zukunft. 


Neue Anti-Drohnen-Abwehr mittels Radiowellen

Das Geheimnis hinter des neuen Drohnen-Abwehrsystems liegt in starken und gezielten Radiowellen, die das Blighter Surveillance Systems punktuell auf die fliegenden Roboter richtet. Diese Wellen stören die Steuerungseinheit der Drohnen und bringen diese so zum Absturz. Das neue System aus England erkennt dabei Drohnen in Entfernung von acht Kilometern völlig selbstständig und kann diese auf eine Distanz von zwei Kilometern ausschalten, also lang bevor eine Drohne ihr Ziel erreicht. Gleichzeitig ist das neue Drohnen-Abwehrsystem hoch portabel, wiegt lediglich 25 Kilogramm pro Einheit und kann auf Transportern befestigt werden.

Das Drohnen-Abwehrsystem AUDS auf einem Transporter
Das Drohnen-Abwehrsystem AUDS auf einem Transporter.

Kompakte Drohnen-Abwehr für 1,2 Millionen Euro

Gebaut wird das Abwehrsystem von insgesamt drei Unternehmen auf der Insel, die jeweils eine Technologie zur Verfügung stellen, nämlich Blighter Surveillance Systems, Chess Dynamics und Enterprise Control Systems. Ein Unternehmen liefert den Radar, der elektromagnetische Strömungen und Veränderungen in der Luft erkennt, ein weiteres die Tag- und Nachtsichtkameras mit Infrarot-Erkennung und das dritte die Radiowellen-Kanone. Neben der Option die Steuerungseinheit einer nahenden Drohne mittels der Radiowellen unbrauchbar zu machen, ist das Verteidigungs-System zudem in der Lage optische Störsignale zu versenden und somit die Sicht der Kamera der Drohne zu stören, um so optional einen Weiterflug zu unterbinden. Der Kostenschwerpunkt dieses kompakten, aber hoch-effektiven Sicherheitssystems liegt bei 1,2 Millionen Euro. Das folgende Video zeigt euch das Abwehrsystem in Aktion.


Video: Das Drohnen-Abwehrsystem mit Radiowellen

Quelle: Gizmag

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.