Home » Technik » NextVR: Sportübertragungen per Virtual Reality

NextVR: Sportübertragungen per Virtual Reality

College-Basketball ist in den Vereinigten Staaten eine große Nummer. Aktuell findet dabei das traditionsreiche Big East Tournament im New Yorker Madison Square Garden statt. Wer dabei spontan noch ein Ticket hinter dem Korb kaufen möchte, muss tief in die Tasche greifen: Beim Tickethändler Stubhub werden dafür Preise von rund 800 Dollar aufgerufen. Eine deutlich günstigere Alternative bietet allerdings die Firma NextVR. Diese wird insgesamt sieben Spiele des Turniers live per Virtual Reality übertragen. Besitzer der Gear VR Brille von Samsung können so weltweit zumindest gefühlt in der Halle dabei sein. Die Übertragung selbst ist dabei diesmal kostenlos, die Brille kostet im Handel 99 Dollar.

Copyright: NextVR

Copyright: NextVR

Zuschauer und Trainer können exakt in den Blick genommen werden

NextVR macht allerdings kein Geheimnis daraus, dass es sich aktuell um einen Testlauf handelt. Zukünftig sollen – ähnlich wie beim klassischen Pay-TV – Erlöse über Werbung oder Einzelzahlungen generiert werden. Dafür wird den Kunden allerdings auch ein intensiveres Sporterlebnis versprochen. So können die Zuschauer nicht nur – wie beim klassichen Fernsehen – ein Bild beobachten, sondern selbst Details genauer unter die Lupe nehmen. Durch einen Blick nach rechts beispielsweise lassen sich die Mannschaftsbänke und die Trainer näher betrachten. Auch die Stimmung auf den Rängen soll auf diese Weise besser transportiert werden können. Der Zuschauer soll so das Gefühl erhalten mitten in der Halle zu sein – und nicht auf der heimischen Couch.

Über die tatsächlichen Zuschauerzahlen ist noch nichts bekannt

NextVR arbeitet dabei mit dem klassischen TV-Sender Fox Sports zusammen, der die Übertragungsrechte an einigen attraktiven Sportveranstaltungen hält – etwa dem Super Bowl. Wie viele Nutzer das Angebot dann aber tatsächlich nutzen werden, ist momentan noch schwer zu prognostizieren. So scheint die Nachfrage nach der Gear VR zunächst eher unter den Erwartungen geblieben zu sein, so dass sie inzwischen auch als Beigabe zum Smartphone Galaxy S7 erhältlich ist. Andererseits haben für dieses Jahr zahlreiche weitere bekannte Firmen die Markteinführung einer VR-Brille angekündigt – darunter Oculus, Sony und HTC.

Via: Popsci

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>