Home » Spiele » Oculus Rift – Neues „Horrorspiel“ für 3D Brille lässt dir das Herz in die Hose rutschen

Oculus Rift – Neues „Horrorspiel“ für 3D Brille lässt dir das Herz in die Hose rutschen

Oculus Rift Horrorspiel

„Schockgarantie“: Oculus Rift Horrorspiel mit 3D Brille

Horrorspiel gefällig? Über Oculus Rift, das 3D Brillen Unternehmen hatten wir vor wenigen Tagen und auch schon vor Monaten mehrmals berichtet. Vor wenigen Wochen wurde das Unternehmen von Facebook für knapp 2 Milliarden Dollar aufgekauft und nun soll die 3D Brillen Technologie den Spielemarkt nach und nach erobern. Wie Spiele für die 3D Brille aussehen könnten zeigt ein neues Experiment in dem Freiwillige ein neues Horrorspiel für Oculus Rift ausprobieren. Eines können wir vorweg sagen: Alle Teilnehmer bekamen Schweißausbrüche und deren Herzen rutschten allesam in die Hose. Kein Wunder, der Spieler befindet sich mitten in einer Gruselwelt in der alles und zur jeder Zeit passieren kann. Wie die Teilnehmer der Horrorspiel Aktion mit der Oculus Rift reagierten, das sehr ihr in einem amüsanten Video hier.

Oculus Rift – Neues „Horrorspiel“ für 3D Brille

So fühlt es sich also an, wenn man nicht bloß auf einen zwei dimensionalen Bildschirm starrt während man Filme anschaut oder Spiele spielt. Die Oculus Rift kann man schon fast als eigenständige Spielekonsole betrachten, denn die Games der Zukunft für das Raketen-artige Start-Up werden speziell für Oculus Rift angepasst. Eines der ersten Test-Games für die innovative 3D Brille ist ein Horrorspiel welches den Spieler in eine düstere Waldlandschaft versetzt und dieser die Welt via Rätsel lösen erkunden muss. Es gibt dabei allerdings ein kleines Problem. Wie beim Spiele Klassiker „Resident Evil“ warten auf den Spieler viele kleine Überraschungen. Das Licht geht plötzlich aus, ein Schatten taucht auf der Wand auf und dann plötzlich…. ja das schaut ihr euch am besten im Video in diesem Beitrag selbst an.

Oculus Rift – Eigenständige 3D-Brillen Spielekonsole

Die Playstation – kool. Die Microsoft XBox – auch. Oculus Rift – The next big thing im Spielebereich. 3D ist nicht nur im Bereich 3D-Druck weiter im Trend, auch die Spielebranche wird von der Nachfrage an 3D Spielebrillen und den entsprechenden Spielen quasi überrollt. Die Oculus Rift liegt daher mehr als im Trend, vor allem weil die Brille durch Crowd-Funding realisiert worden ist, hat das Team hinter dem Projekt eine enorm große Fanbase, die die neue Microsoft 3D Brille oder andere 3D Brillen Projekte, sowie ganze Räume zum Spielen von großen Herstellern erst noch aufbauen müssen. Die Oculus Rift könnte sich in Zukunft nicht nur als feines Add-On für Playstation, XBox entpuppen, sondern vielleicht mit Cloud-Gaming Anbietern wie Onlive kooperieren, vielleicht sogar eine eigenen Oculus Cloud Gaming Dienst zur Verfügung stellen und somit zu einer eigenen Spiele-Plattform aufsteigen. Eines ist jedenfalls sicher, die Spielebranche verändert sich derzeit stark. Hardware-Konsolen werden in Zukunft  überflüssig und neue, rasante Cloud-Anbieter für Spiele und Entertainment aus dem Boden schießen. Da müssen sich die großen Hersteller wie Sony, Nintendo und Microsoft schon etwas überlegen um in diesem Umfeld, im Spielebereich, zu überleben. Sony hat schon einen ersten Schritt durch den Zukauf eines der größten Cloud-Gaming Anbietern der Welt namens „Gaikai“ gemacht. Was werden die anderen unternehmen und welchen Platz wird Oculus Rift in diesem „Game“ einnehmen? Wir sind uns sicher: Einen Großen.

Das Video zum neuen Oculus Rift Horrorspiel

Quelle: Mashable Magazin

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Neues Horrorspiel? Das spiel ist vor nem Jahr veröffentlicht worden. Also nix da von „neu“.
    Siehe dieses Lets Play:
    https://www.youtube.com/watch?v=Iz1alrrY8T0

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>